Veröffentlicht inRegion

Ruhrgebiet: Riesige Rauchwolke! Feuerwehr rückt mit Großaufgebot an

Ruhrgebiet: Riesige Rauchwolke! Feuerwehr rückt mit Großaufgebot an

Ruhrgebiet: Riesige Rauchwolke! Feuerwehr rückt mit Großaufgebot an

Ruhrgebiet: Riesige Rauchwolke! Feuerwehr rückt mit Großaufgebot an

Landtag NRW: Hier werden die Entscheidungen getroffen

In Düsseldorf liegt das politische Machtzentrum von Nordrhein-Westfalen. Doch seit wann ist das so und wie viele Politiker sitzen eigentlich im Landtag.

Großeinsatz der Feuerwehr im nördlichen Ruhrgebiet!

In Fröndenberg (Kreis Unna) brannte am Samstagmittag (19. März) die komplette Halle eines Kompostwerks. Augenzeugen berichten, dass die immense Rauchentwicklung aus den benachbarten Städten im nördlichen Ruhrgebiet zu sehen war.

Ruhrgebiet: Großbrand bei Unna

Mehrere Feuerwehren des Kreises Unna mussten am Samstagmittag ausrücken, um die Kollegen in Fröndenberg unter die Arme zu greifen.

Ob bei dem Brand jemand verletzt wurde und wie hoch der Schaden letztendlich ist, war zunächst nicht klar.

+++ Ruhrgebiet: Eltern im Park abgelenkt – plötzlich liegt ihr Kind (1) regungslos im Wasser! +++

Ruhrgebiet: Viele Brände in den vergangenen Wochen

In den vergangenen Wochen hatte es im Ruhrgebiet viele große Brände gegeben. Besonders schlimm war der Großbrand eines Wohnkomplexes in Essen in der Nacht zum 21. Februar, als mehr als hundert Menschen ihr gesamtes Hab und Gut verloren hatten. Die Polizei meldete vor wenigen Tagen neue Erkenntnisse zu der schrecklichen Tragödie (hier alle Einzelheiten).

Keine drei Wochen später war in Essen wieder eine gigantische Rauchwolke über der Stadt zu sehen. Diesmal war die Lagerhalle eines großen Möbelhauses in Brand geraten. Die Feuerwehr konnte nur noch Schadensbegrenzung betreiben. Verletzt wurde zum Glück niemand (hier die Details).

Die Essener Feuerwehr hatte jedoch nicht lange Zeit, um sich auszuruhen. Schon am 13. März mussten die Einsatzkräfte zu einem Großbrand in Altenessen ausrücken. Dort war auf einem Schrottplatz ein riesiger Brand ausgebrochen (hier alle Infos).

Und auch in Gelsenkirchen war es vor wenigen Tagen zu einem schrecklichen Brand-Unglück gekommen. Im Stadtteil Scholven gab es am vergangenen Sonntag ein großes Feuer in einem Mehrfamilienhaus. Nach Polizeiangaben wurden acht Personen zum Teil schwer verletzt – darunter auch Kinder. Wie das Feuer ausbrechen konnte, war zunächst nicht klar (hier die Einzelheiten).

In Mülheim war es zuletzt ebenfalls zu einem schlimmen Wohnungsbrand gekommen. Dabei verlor eine Frau ihr Leben (hier alle Details).