Veröffentlicht inRegion

Ruhrgebiet: Mann findet gewaltigen „Fußabdruck“ im Park – doch es ist etwas ganz anderes

Ruhrgebiet: Mann findet gewaltigen „Fußabdruck“ im Park – doch es ist etwas ganz anderes

Ruhrgebiet.jpg

Ruhrgebiet: Mann findet gewaltigen „Fußabdruck“ im Park – doch es ist etwas ganz anderes

Ruhrgebiet: Mann findet gewaltigen „Fußabdruck“ im Park – doch es ist etwas ganz anderes

Schicht im Schacht - Die Geschichte des Bergbaus im Ruhrgebiet

Stadtgarten oder Jurassic Park? Das ist die Frage nach Anblick dieses Fotos aus dem Ruhrgebiet. Ist hier etwa ein Dinosaurier unterwegs gewesen?

Auf die Idee könnte man zumindest kommen beim Anblick eines scheinbar überdimensionalen Fußabdrucks. Kenner aus dem Ruhrgebiet können eben diesen jedoch schnell als etwas anderes identifizieren.

Ruhrgebiet: Rätsel um gewaltigen Fußabdruck im Park

Hans-Jürgen Albers teilte seine Entdeckung in einer lokalen Facebookgruppe aus Castrop-Rauxel.

„Das ist im Rosengarten vom Stadtgarten. Dem Fußabdruck nach zu urteilen, hat jetzt das letzte Lebewesen den Gondelteich verlassen“, scherzt er.

Einige springen auf seinen Witz an. „Oh,oh , Leute ich schreib nur Godzilla! Das Ende ist nah, jetzt geht es los“, schreibt einer. Andere vermuten einen Bigfoot oder den guten alten Alf als Ursache für das gewaltige Loch.

Doch nicht alle können über den Schaden lachen: „Scheiße, sieht nicht gut aus“, kommentiert eine Castroperin.

Ruhrgebiet: Das sagt die Stadt zum Loch im Park

Die EUV-Stadtbetriebe aus Castrop-Rauxel können jedoch beruhigen. Weder prähistorische Wesen noch Aliens sind für den „Fußabdruck“ verantwortlich.

Stattdessen handelt es sich um einen Tagebruch, der aufgrund unterirdischer Vortriebsarbeiten entstanden sei, teilte eine Sprecherin auf Nachfrage von DER WESTEN mit.

„Der Bereich wurde direkt gesichert, wird schnellstmöglich mit Flüssigboden verfüllt und weiterhin im Blick behalten.“ Von dem Tagebruch gehe demnach keine Gefahr aus.

———————————

Weitere Meldungen aus dem Ruhrgebiet:

Essen: Wohnkomplex nach Großbrand komplett zerstört – jetzt zeichnet sich eine irre Wende ab

Cranger Kirmes kehrt 2022 zurück – mit echtem Mega-Star im Gepäck

Essen: Bergmann-Statue geklaut! Anwohner stinksauer – „Bergbau ist unsere Geschichte“

———————————

Tatsächlich ist auch Hans-Jürgen Albers von einem Tagebruch ausgegangen und entdeckte am Nordufer des Geländes noch einen weiteren Krater unter Wasser.

„Ist bei der Durchpressung des neuen Kanals, der unter dem Teich verläuft, entstanden. Das kann schon mal passieren, vor der Hacke ist es nun mal duster“, erklärt ein User und verweist damit auf eine alte Bergmannsweisheit.