Düsseldorf

Rheinbahn Düsseldorf schmeißt 20 Busfahrer wegen Fehlverhalten raus – das sind die Gründe

Foto: imago/Olaf Döring

Düsseldorf. Die Rheinbahn Düsseldorf hat Personalmangel und ist ständig auf der Suche nach neuen Busfahrern. Trotzdem hat das Unternehmen in diesem Sommer gleich 20 Busfahrer rausgeschmissen.

Der Grund: Fehlverhalten! Manche hätten am Steuer SMS geschrieben oder im Bus geraucht. Das berichtet die WAZ.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Mysteriöse Serie in Bochum und Dortmund: Schießen Unbekannte auf Haltestellen?

Wespen-Plage weitet sich aus: Duisburger Mercator-Beach geschlossen

• Top-News des Tages:

Tochter (17) von Hartz-IV-Empfänger sorgt für aufgeheizte Diskussionen im Netz: „Was ist mit den Menschen nur los hier?!“

RTL 2 zeigte ihn bei „Hartz und Herzlich“: Frank M. aus der Duisburger Eisenbahnsiedlung wurde offenbar getötet

-------------------------------------

„Natürlich fliegt bei uns niemand wegen Kleinigkeiten raus. Sobald es sich um sicherheitsrelevante Verstöße handelt, muss der Fahrer aber gehen“, so Rheinbahn-Sprecher Georg Schumacher gegenüber der WAZ.

Rheinbahn Düsseldorf entlässt 20 Busfahrer

Dazu gehört beispielsweise das Schreiben von SMS während der Fahrt. Das Rauchen im Linienbus ist in Schumachers Augen weniger sicherheitsrelevant, sondern viel mehr „eine Ferkelei“. Mehrfach sei der Mitarbeiter ermahnt worden, rauchte jedoch immer wieder im Bus. Nun ist er arbeitslos.

>> Düsseldorf: Linienbus fängt an zu brennen – die Reaktion des Fahrers ist heldenhaft

Erstaunlich: Bei den Entlassenen handele es sich laut Rheinbahn-Sprecher Schumacher nicht nur um Berufsanfänger, sondern auch um „alte Hasen, wo man sich wundert, warum die sich plötzlich so daneben benehmen“. (dso)

Hier kannst du den ganzen WAZ-Artikel lesen.

 
 

EURE FAVORITEN

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Beschreibung anzeigen