Rewe in Köln: Das gab es noch nie! Supermarkt testet jetzt DAS

In einer Rewe-Filiale in Köln wird es bald eine Änderung geben. (Symbolbild)
In einer Rewe-Filiale in Köln wird es bald eine Änderung geben. (Symbolbild)
Foto: imago images

Rewe geht in Köln jetzt ganz neue Wege! Der Supermarkt will jetzt eine Filiale eröffnen, bei der du nicht mehr an der Kasse anstehen musst. Wie das geht?

Wie der Supermarkt stolz mitteilt, ist Rewe „erster Anbieter in Deutschland“, der dieses Einkaufserlebnis nun anbieten möchte. Am Neumarkt in Köln - genauer in der Filiale an der Zeppelinstraße - sollen Kunden bald per sogenanntem „Pick & Go“-Konzept einkaufen können.

Rewe in Köln: Supermarkt geht jetzt diesen Schritt

Das klingt erstmal sehr kriminell. Du packst die Produkte, die du gerne hättest, ganz einfach in deinen Einkaufskorb oder deine Tasche und verlässt klammheimlich den Laden. Wie du dir dabei nicht wie ein Dieb vorkommen musst, hat der Supermarkt nun erklärt.

--------------------------

Mehr Nachrichten aus der Region:

Wetter im Ruhrgebiet: Blumen richtig pflanzen – diesen einen Fehler machen viele, du auch?

Zoo Duisburg öffnet wieder – das musst du unbedingt wissen

Witten: Mädchen läuft nichtsahnend über die Straße – plötzlich lauert ihr ein Mann auf

-------------------------

Denn: Mit der „Pick&Go“-Technik melden sich Kunden am Eingang an einer Schranke per App an. Danach können sie ganz einfach die Produkte aus dem Regal nehmen und einpacken. Und dann ohne an der Kasse zu stehen aus dem Markt spazieren.

Wie das funktioniert? „Intelligente Kameras und Sensoren in den Regalböden „sowie weitere Hightech-Bausteine wie Server, Switches und rund sechs Kilometer Highspeed-Netzwerk-Kabel“ sollen den Einkauf überwachen und so die Produkte quasi scannen. Deine Rechnung bekommst du dann per App.

Wie Rewe beteuert, soll es keine Datenschutzprobleme durch die Überwachung im Markt geben. Sie seien auf den Bildaufnahmen nicht erkennbar.

---------------

Das ist Rewe:

  • Rewe wurde 1927 in Köln gegründet
  • Damals schlossen sich 17 Einkaufsgenossenschaften zusammen
  • Der Name leitet sich von „Revisionsverband der Westkauf-Genossenschaften“ ab
  • Es gibt rund 3.300 Rewe-Filialen (Stand 2020)

---------------

Dieses Einkaufen der Zukunft soll im Mai schon im Testlauf durch die Mitarbeiter starten. Alle anderen Kunden können dann im Spätsommer die neue Technologie ausprobieren. Wer darauf keine Lust hat, kann auch weiterhin in der Filiale an der Kasse zahlen. Diese wird keinesfalls ganz abgeschafft.

Kassen wird es trotzdem weiterhin geben

Für alle, die am liebsten mit Bargeld bezahlen, bleibt diese Möglichkeit also auch noch bestehen. Wie eine Umfrage kürzlich ergab, machen das Deutsche immer noch am liebsten - trotz Pandemie. Hier mehr lesen >>> (js)