Veröffentlicht inRegion

Rewe in NRW: Kunden stehen vor Wursttheke – diesen Anblick werden sie so schnell nicht vergessen

Eine Rewe in NRW sorgt mit Bildschirmen über der Wursttheke jetzt für Aufruhr. Denn was da über die Bildschirme läuft, macht perplex.

u00a9 imago stock&people

Rewe: Die Erfolgsgeschichte der Supermarktkette

Die Rewe Group mit Sitz in Köln ist eine der größten Handelskonzerne Deutschlands. Zu ihr zählen nicht nur die Supermarktkette Rewe. Dazu gehört auch Penny, Toom, Billa in Österreich, DER Touristik Deutschland und Lekkerland.

Was für Kunden früher ein Heidenspaß war, hat sich seit dem vergangenen Jahr schlagartig gewandelt. Denn der Einkauf bei Rewe, Aldi und Co. lässt Kunden seit der Inflation ins Schwitzen geraten. Gestiegene Preise und teils leere Regale – das ist in vielen Supermarkt- und Discounter-Filialen nach wie vor die ernüchternde Realität.

Doch wer sich dennoch mal etwas gönnen und den Cent nicht zwei Mal herumdrehen muss, der steht gerne mal an einer der Frischetheken an, um sich ein Stückchen Fleisch oder einen besonderen Käse zu genehmigen. In einer Rewe-Filiale in NRW wird Kunden an der Wursttheke jetzt aber ganz schnell das Lachen vergehen. Denn was dort auf Bildschirmen über der Theke zu sehen ist, macht betroffen.

Auch interessant: Aldi, Rewe und Co. schocken mit Preisen – bei DIESEN Produkten zahlst du ordentlich drauf

Rewe in NRW mit Bildschirmen über der Wursttheke

Bildschirme im Supermarkt sind wohl keine Seltenheit. Denn nicht nur über Lautsprecher lassen sich Werbebotschaften an die Kundschaft überbringen, auch per Fernsehbildschirm kann hier und da auf das ein oder andere Angebot aufmerksam gemacht werden.

Was jetzt aber bei einem Rewe in Aachen (NRW) über den Bildschirm flimmert, kommt eher makaber daher. Denn ausgerechnet über der Wursttheke werden Live-Aufnahmen aus einem Schweinestall gezeigt. Darin zu sehen: Dutzende Schweine die sich im Stall tummeln. Diese irre Aufnahme hat jetzt ein Rewe-Kunde bei X (ehemals Twitter) geteilt.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Twitter / X, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Immerhin: Die Tiere sehen laut dem X-Nutzer „richtig zufrieden aus“. Doch ob sich Kunden von glücklichen Schweinen zum Fleischkauf animieren lassen, sei mal dahin gestellt.

Was hat Rewe sich dabei gedacht?

Laut „tz“ ist es nicht das erste Mal, dass der Supermarkt-Riese Echtzeitübertragungen aus dem Schweine- oder Kuhstall in seinen Filialen zeigt. Gerade in Rewe-Filialen in NRW soll dies sogar gängige Praxis sein.


Weitere News:


Aber was will Rewe damit bezwecken? Laut einem Franchisenehmer aus NRW des Supermarktkonzerns wolle man mit den Liveübertragungen noch mehr Transparenz und Kundenvertrauen zu schaffen. Die gezeigten Aufnahmen würden angeblich aus den regionalen Bauernhöfen stammen, von denen Rewe seine Produkte bezieht. „Verbrauchertäuschung?! Nicht mit uns!“, prangert der Franchisenehmer andere Discounter und Supermärkte an: „Deshalb fordern wir: Die Zeit leerer Versprechen in Bezug auf Tierwohl und faire Partnerschaft muss vorbei sein!“. Na ob Kunden dieser Anblick gefällt oder sie nicht eher vom Fleischkauf abhält, sei mal dahin gestellt.