Veröffentlicht inRegion

NRW: Polizei hebt Lagerhalle aus! Sogar erfahrenen Beamten steht die Kinnlade offen

Foto2.jpg
Der Schaden der Steuerhinterziehung beläuft sich auf rund 80.000 Euro. Foto: Zollfahndung

Da ist sogar erfahrenen Beamten der Mund offen stehen geblieben…

In der vergangenen Woche haben Zollfahnder aus Essen sowie Polizei eine Lagerhalle in Bottrop (NRW) ausgehoben. Gleich fünf Männer (im Alter von 17 bis 32 Jahren) sind auf frischer Tat hops genommen worden.

Die Männer waren gerade in der Lagerhalle in NRW damit zugange, Shisha-Tabak herzustellen und zu verpacken.

NRW: Polizei hebt Lagerhalle aus! Sogar erfahrenen Beamten steht die Kinnlade offen

In der Halle fanden die Zollbeamten rund zwei Tonnen Wasserpfeifentabak, zum Teil verkaufsfertig in mutmaßlich gefälschten Verpackungen namhafter Hersteller. Zudem wurden Maschinen und Vormaterialien zur Produktion entsprechender Tabaksorten entdeckt. Die fünf Tatverdächtigen wurden vorläufig festgenommen.

Nach ersten Ermittlungen konnten die Zollfahnder eine weitere Lagerstätte der Tatverdächtigen in Witten lokalisieren. Bei der Durchsuchung einer dort befindlichen Garage stießen die Ermittler schließlich auf weitere 700 Kilogramm Wasserpfeifentabak, fast 200 Kilogramm Feinschnitt-Tabak, 600 Kilogramm Glycerin sowie 150 Kilogramm Glukose.

Bei der Durchsuchung der Wohnung eines Tatverdächtigen fanden die Beamten darüber hinaus rund 1.500 Ecstasy-Tabletten. Der durch die illegale Produktion des sichergestellten Wasserpfeifentabaks entstandene Steuerschaden beläuft sich auf etwa 80.000 Euro.

————————————

• Mehr Themen:

„Stern TV“: Schockierende Beichte von Günther Jauch – Steffen Hallaschka fassungslos „Das ist krass“

NRW: Pyrotechnik vor Flüchtlings-Übergangsheim gezündet – Polizei nimmt Verdächtigen fest

NRW: Feuer-Drama in Neuss! Haus brennt in der Nacht lichterloh – eine Person stirbt

————————————-

NRW: Enorme Gewinne durch illegale Herstellung des Tabaks

„Durch die illegale Herstellung von Shisha-Tabak erzielen die Täter regelmäßig enorme Gewinne. Während die Herstellung eines Kilogramms Tabaks in etwa fünf Euro kostet, wird Wasserpfeifentabak entsprechender Markenhersteller zu Preisen von 80 bis 100 Euro pro Kilogramm gehandelt“, sagt Christian Seipenbusch vom Zollfahndungsamt Essen.

>>> NRW: So denken Eltern über den Wechselunterricht – „Finde es auch nicht schön“

Also ein dicker Fisch, der den Fahndern ins Netz gegangen ist. (fb)

Hund in NRW: Mann geht mit Vierbeiner Gassi – dann kommt es zu einer brutalen Begegnung

Unfassbar. Völlig ohne Grund fügte ein Mann einem armen Hund eine schreckliche Verletzung zu. >>> Erfahre mehr