Veröffentlicht inRegion

NRW: Unbekannter steigt in Tierheim ein – was er mit einem Hund macht, bricht Familie das Herz

Furchtbar, was die Familie eines Hundes in Hamm (NRW) erlebt hat. Ein Tierheim-Dieb bereitete ihnen große Trauer.

Cairnterrier Hund
u00a9 imago/CHROMORANGE

Unterstützt das Tierheim in eurer Stadt

Da sich Tierheime größtenteils durch Spenden finanzieren, sind sie auf eure Unterstützung angewiesen.

Einfach unmöglich! Am Sonntagabend, den 23. April, hat ein Unbekannter die Gelegenheit genutzt, dass das Tierheim Hamm in NRW geschlossen und keiner da war. Er verschaffte sich Zugang zum Gebäude und sah sich nach etwas um, das er mitgehen lassen konnte.

+++ Wetter in NRW: Experte rauft sich die Haare – „Ziemlich gefährlich“ +++

Dann fiel sein Blick auf einen Hund. Was der Dieb diesem antat, löste eine Welle der Trauer aus. Das Tierheim in NRW startete sofort einen dringenden Aufruf.

Tierheim in NRW bestohlen – Dieb nimmt Hund mit

Gegen 20.00 Uhr brach der Kriminelle in das Tierheim in Hamm am Gallberger Weg ein. Dort schnappte er sich einfach eine Hündin und machte sich aus dem Staub. Allerdings war das nicht einfach irgendein Vierbeiner.


Auch interessant: Hund in NRW von Tierheim in erschreckendem Zustand gefunden – wer ist dazu fähig?


Die Cairnterrier-Dame war als Pensionstier in der Einrichtung – das heißt, sie hatte bereits ein zu Hause. „Ihre Familie erlebt gerade einen Albtraum“, trauert das Tierheim mit ihr. Zum Glück für sie hatten die Überwachungskameras angeschlagen und den Täter auf frischer Tat ertappt. Die Anzeige an die Polizei ging sofort raus.

Halter-Familie erhellt freudige Nachricht

Doch von der Hündin fehlte weiterhin jede Spur. Darum bat das Tierheim sofort um Hilfe von außen. Wer das Tier gesehen haben könnte, sollte sich umgehend melden und die Suchanzeige auf Facebook weit verbreiten.


Mehr tierische News:


Einen Tag später die gute Nachricht: „Frieda ist gefunden!“ Das Tierheim bedankte sich überschwänglich auf Facebook für alle, die den Aufruf geteilt hatten und für die umfassende Hilfe. Denn nur so konnte die kleine Hundedame unversehrt zu ihrer überglücklichen Familie zurückkehren.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Facebook, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.