NRW: Eklat auf Parteitag in Münster – junges CDU-Mitglied rastet am Mikro aus

Ein JU-Mitglied aus NRW rastete beim Parteitag der CDU-Jugend aus. Er brüllte bei der Aussprache über die Bundestagswahl ins Mikro.
Ein JU-Mitglied aus NRW rastete beim Parteitag der CDU-Jugend aus. Er brüllte bei der Aussprache über die Bundestagswahl ins Mikro.
Foto: Screenshot Welt

Heftige Wahlnachlese bei der Jungen Union. Beim Deutschlandtag des Parteinachwuches in Münster/NRW wurde Klartext gesprochen. Besonders JU-Mitglied Frederik Paul aus dem Kreis Wesel sorgte für Wirbel. Der junge Christdemokrat brüllte am Mikro CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak und CSU-Generalsekretär Markus Blume an.

Der CDU-Spitzenpolitiker Ziemiak, der ebenfalls aus NRW stammt, ließ sich nicht niedermachen und antwortete ebenfalls lautstark.

NRW: Eklat auf JU-Parteitag in Münster – CDU-Mitglied rastet am Mikro aus

JU-Mann Paul kritisierte, dass die Union beim Wahl-O-Mat der Bundeszentrale für politische Bildung zu schwammige Antworten abgegeben habe. Millionen Menschen nutzen das Tool, um ihre Wahlentscheidung zu treffen. Die Antworten von CDU/CSU waren dem jungen Mitglied zu wenig verbindlich.

Frederik Paul redete sich regelrecht in Rage. Er zählte mehrere Wahl-O-Mat-Fragen auf, bei denen die Union offenbar jeweils nur „neutral“ antwortete. Am Ende brüllte er: „Die Union – keine Position! Wie kann das sein?“

In seiner Antwort wurde Ziemiak ebenfalls deutlich und gab der Bundeszentrale für politische Bildung die Schuld. Manche Wahl-O-Mat-Fragen könne man nicht schlicht mit „ja“ oder „nein“ beantworten. So etwas mache „eine vernünftige, seriöse Partei“ nicht, „nur damit Ruhe ist“.

+++ Bochum: Grüne Ampel-Rebellin hält Baerbock und Habeck Standpauke – „Fundamentaler Fehler“ +++

-----------------------

Mehr über die Junge Union:

  • Die Junge Union ist die gemeinsame Jugendvereinigung von CDU und CSU.
  • Sie ist mit rund 100.000 Mitgliedern die größte Parteijugend Europas.
  • Ehrenvorsitzender ist der verstorbene Philipp Mißfelder, der die JU von 2002 bis 2014 führte.
  • Aktueller Bundesvorsitzender ist Tilman Kuban
  • Die JU gilt als konservativer ausgerichtet als die CDU. Ein besonderes Anliegen ist ihr das Thema Generationengerechtigkeit, etwa bei der Renten- oder Pflegeversicherung.

-----------------------

Weitere JU-Ausraster bei Parteitag in Münster (NRW): „Sollen wir uns eigentlich selbst verarschen?“

Es war nicht die einzige deftige Ansage von JU-Mitgliedern an Spitzenpolitiker der Union auf dem Deutschlandtag. JU-Mitglied Moritz Übermuth pflaumte den Unions-Fraktionchef Ralph Brinkhaus an: „Die These, dass mit Christian Lindner der Sozialismus in Deutschland ausbricht – mein Gott, wie sollen wir uns eigentlich selbst verarschen?“

Brinkhaus hatte zuvor der Ampel die „strammste Linksagenda“ seit Jahrzeiten unterstellt, während sogar Friedrich Merz die Ergebnisse der Sondierung als „beachtlich“ bewertete und sagte, „das hätten wir auch haben können“.

+++ Christian Lindner lässt Bombe platzen – Habeck reagiert deutlich: „Es gab Streit“ +++

Nächste JU-Attacke auf CDU-Fraktionschef Brinkhaus in Münster (NRW): „So dreist“

Ein weiterer JU-Delegierter nahm sich ebenfalls Brinkhaus vor, weil dieser die mögliche Ampel-Koalition als Gefahr für die Bundeswehr bezeichnete.

Er polterte: „Wir sind so dreist unser eigenes politisches Versagen auf politische Gegner abzuschieben!“