NRW: Messerangriff vor Disko in Hagen – Gruppe stürzt sich auf Opfer (25)

Herbert Reul: Der Mann, der den Clans den Kampf angesagt hat

Herbert Reul: Der Mann, der den Clans den Kampf angesagt hat

Er hat kriminellen Familienclans den Kampf angesagt: NRW-Innenminister Herbert Reul. Wir stellen den CDU-Mann vor.

Beschreibung anzeigen

Erschütternde Gewalttat am Wochenende in Hagen (NRW): Vor einer Großraumdisko in den Elbershallen wurde ein 25-Jähriger schwer verletzt. Ein Streit zwischen ihm und einer Personengruppe entbrannte zunächst in der Disko, kurz darauf geriet vor dem Gebäude alles aus dem Ruder.

Die Polizei ermittelt nun auf Hochtouren und kann den Hauptverdächtigen der Tat in NRW zumindest gut beschreiben.

NRW: Messer-Angriff vor Disko in Hagen – ganze Gruppe stürzt sich auf Opfer (25)

Gegen 3.45 Uhr am frühen Sonntag geriet der 25-Jährige mit einer Gruppe in Streit. Offenbar so sehr, dass das Sicherheitspersonal einschreiten musste und alle aus der Disko warf. Vor dem Gebäude ging es aber weiter – und es wurde richtig brenzlig!

+++ Wetter in NRW: Keine guten Aussichten fürs Wochenende – war es das jetzt mit der Grill-Zeit? +++

Zuerst schaltete die Gruppe einen Bekannten des späteren Messer-Opfers mit Schlägen gegen dessen Kopf aus. Dann stürzte sich der Pulk auf den 25-Jährigen. Er wurde ebenfalls zusammengeschlagen und ging zu Boden. Es blieb aber nicht nur bei Schlägen: Wie sich später herausstellte, wurde der Mann auch mit einem Messer schwer verletzt. Er blutete stark, schwebte jedoch nicht in Lebensgefahr.

-----------------

Immer mehr Messerangriffe in NRW?

  • Die Zahl der Messerangriffe in NRW hat zuletzt abgenommen.
  • 2019 waren es 5.780 Fälle, 2020 waren es 4.669 und 2021 noch 4.397 Messer-Gewalttaten.
  • Jedoch: Viele Messer-Angriffe haben verheerende Folgen.
  • 2020 starben 37 Menschen durch Messerattacken, 2021 waren es 30.
  • Der Anteil der nichtdeutschen Verdächtigen lag bei 42 Prozent.
  • Zu rund 90 Prozent waren es Männer.

-----------------

Messerangriff in NRW: Türsteher können möglicherweise noch schlimmere Folgen verhindern

Möglicherweise wäre der ganze Vorfall noch schlimmer ausgegangen, wen nicht die Türsteher versucht hätten, das Opfer zu schützen. Die Angreifer suchten das Weite.

-----------------

Weitere Nachrichten aus Hagen:

-----------------

Tatverdächtiger nach Messerangriff: So beschreiben ihn Zeugen

Nachdem eine Disko-Mitarbeiterin die stark blutenden Wunden sah, wurden umgehend der Rettungsdienst und die Polizei gerufen. Die Beamten konnten durch Zeugen eine Beschreibung des Hauptverdächtigen ermitteln.

+++ Tierheim in NRW hat eine dringende Bitte – „Um die Hitze zu überstehen“ +++

So soll der Verdächtige aussehen:

  • 20 bis 22 Jahre alt
  • 1,70 bis 1,75 Meter groß
  • augenscheinlich arabischer oder südeuropäischer Herkunft
  • schwarze Haare
  • Vollbart
  • er trug ein schwarzes T-Shirt mit der Aufschrift "Tommy Hilfiger" und eine dunkle Hose

Die Polizei sucht nun weitere Zeugen und Menschen, die Hinweise zu den Tatverdächtigen haben. Wer etwas weiß, ruft die Telefonnummer 02331 / 986 2066 an. (mag)