Espelkamp (NRW): Nach Schießerei mit zwei Toten – Diepenauer in Untersuchungshaft

Polizisten stehen vor einem Haus. In Espelkamp sind nach Angaben der Bielefelder Polizei zwei Menschen erschossen worden.
Polizisten stehen vor einem Haus. In Espelkamp sind nach Angaben der Bielefelder Polizei zwei Menschen erschossen worden.
Foto: Lino Mirgeler/dpa

Espelkamp. Nach tödlichen Schüssen mit zwei Opfern in Espelkamp (NRW) ist der mutmaßliche Täter gefasst worden. Die Festnahme erfolgte im niedersächsischen Diepenau, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte.

Noch am Freitag ist der 52-Jährige aus Diepenau dem Haftrichter des Amtsgerichts Bielefeld vorgeführt worden. Der erließ einen Untersuchungshaftbefehl gegen ihn wegen zweifachen Totschlags.

Espelkamp (NRW): Frau und Mann werden erschossen

Die Festnahme des 52-Jährigen sei ohne Komplikationen verlaufen. Der Mann stammt nach Angaben der Ermittler aus Diepenau, das rund 13 Kilometer von Espelkamp entfernt ist.

Bei den Opfern des Angriffs in Espelkamp handelt es sich um einen 48-jährigen Mann und eine Frau, zu der zunächst keine weiteren Details genannt wurden. Wie die Polizei am Freitag bekannt gab, ist die Tat „im familiären Bereich zu verorten“.

Laut Mitteilung war die Polizei am Donnerstagvormittag über Schüsse informiert worden. Man fand den getöteten 48-Jährigen und die schwer verletzte Frau, die trotz Reanimationsmaßnahmen vor Ort starb.

-----------------

Das ist das Bundesland Nordrhein-Westfalen (NRW):

  • ist das bevölkerungsreichste Bundesland mit 17.947.221 Einwohnern (Stand: Dezember 2019)
  • Landeshauptstadt: Düsseldorf
  • größte Stadt: Köln
  • seit 1949 ein Bundesland der Bundesrepublik Deutschland
  • Ministerpräsident ist Armin Laschet (CDU), Regierungsparteien sind CDU und FDP

-----------------

Espelkamp: Tathintergründe sind noch unklar

Ein Polizeisprecher sagte am Tatort, dass am Vormittag bei der Polizei ein Notruf eingegangen sei, dass in der Innenstadt von Espelkamp mehrere Schüsse gefallen seien. „Die Beamten haben hier im Bereich eines Wohnhauses eine Person mit Schussverletzungen aufgefunden, und unweit dieser Straße in einer Seitengasse eine weitere Person“, so der Sprecher.

Zahlreiche Rettungskräfte seien alarmiert worden: „Rettungsdienst, Notarzt, ein Rettungshubschrauber waren im Einsatz. Letztendlich aber vergeblich: Wir müssen jetzt festhalten, dass wir es mit zwei Toten zu tun haben.“ Eine Mordkommission der Bielefelder Polizei habe die Ermittlungen übernommen. Zum Täter machte der Sprecher zunächst keine Angaben.

+++ Essen: Nach Mordversuch im April – Polizei sucht jetzt nach diesen beiden Männern +++

Die Polizei dementierte einen Medienbericht über einen angeblichen Suizid des mutmaßlichen Täters. Die Hintergründe der Tat seien Bestandteil der laufenden Ermittlungen. Diese wurden von einer Mordkommission mit Namen „Bischof“ bei der Polizei Bielefeld übernommen.

--------------------------------

Weitere Themen aus NRW:

Duisburg: Dramatischer Bade-Unfall am Rhein – ein Mädchen tot, zwei weitere werden noch vermisst

Flughafen Düsseldorf: Flieger aus Mallorca landet – 29-Jähriger nimmt sofort die Beine in die Hand

Flughafen Düsseldorf: Politikerin von Ausreise abgehalten – „Erinnert an Erdogan-Methoden“

------------------------------

Espelkamp hat rund 25.000 Einwohner und liegt ganz nordöstlich von NRW im Kreis Minden-Lübbecke in unmittelbarer Grenze zu Niedersachsen. (dav/mb/dpa)