Veröffentlicht inRegion

NRW: Pärchen hat Sex auf dem Bahnhofs-Klo – plötzlich kommt es zu einer wüsten Prügelei

Hässlicher Vorfall in einem Bahnhof in NRW: Eben noch hat ein Pärchen Sex auf dem Klo. Plötzlich kommt es zu einer Prügel mit zwei Verletzten.

NRW Bielefeld Hauptbahnhof
u00a9 imago images/Markus Rinke

So hart ist der Job bei DB-Sicherheit

Bahn-Mitarbeiter werden während der Arbeit immer häufiger angegangen.

Da trafen aber mal zwei sehr gegensätzliche Interessen aufeinander: Die einen hatten offenbar Lust auf ein Liebes-Abenteuer an einem ungewöhnlichen Ort – die anderen wollten einfach nur ihre Notdurft verrichten.

Das Ergebnis waren eine wüste Prügelei mit zwei Verletzten und ein Einsatz für die Bundespolizei in einem Bahnhof in NRW. Aber der Reihe nach.

NRW: Zwei Frauen durch Schläge verletzt

Im Advent ist Bielefeld ein beliebtes Reiseziel, hat die Stadt doch einen der schönsten Weihnachtsmärkte in NRW zu bieten (>>> hier mehr dazu). Doch aktuell macht Bielefeld mit einem völlig anderen Thema Schlagzeilen.

Ein bisher unbekanntes Pärchen hatte sich am Sonntag (3. Dezember) offenbar beim Liebesspiel in den Toilettenräumen des Hauptbahnhofs in Bielefeld (NRW) eingeschlossen. Genauer: auf der Damen-Toilette. Und das Pärchen begnügte sich auch keineswegs mit einer „flotten Nummer“, sondern blockierte die Toilette für eine längere Zeit.

+++ Wetter in NRW: Endlich wieder weiße Weihnachten? So stehen die Chancen wirklich +++

Zwei Frauen fühlten sich dadurch gestört. Sie wollten ebenfalls zur Toilette – aber konnten nicht. Daher klopfte eine der beiden Frauen, eine 31-Jährige, an die Tür und forderte das Pärchen auf, die Kabine freizumachen. Doch nun ging plötzlich alles ganz schnell.

Jetzt kostenlos die wichtigsten News von DER WESTEN auf dein Handy.

WhatsApp Channel Übersicht

Es kam zu einem Streit, der dann auch direkt eskalierte. Dabei sei die 31-Jährige zunächst von dem Mann und dann auch von der Frau ins Gesicht geschlagen worden, berichtet die Bundespolizei. Die andere Frau, eine 38-Jährige, wollte ihrer Bekannten zur Hilfe eilen und die Situation schlichten. Doch sie wurde von dem Pärchen ebenfalls körperlich angegriffen.

Bundespolizei stellt Videoaufnahmen sicher

Die beiden Frauen erlitten jeweils Verletzungen im Gesicht, wie die Bundespolizei berichtet. Das bislang unbekannte Pärchen floh nach dem Vorfall. Doch die Sache könnte für das Prügel-Paar noch ein Nachspiel haben.

Die beiden verletzten Frauen wurden vor Ort vom Rettungsdienst behandelt. Die Bundespolizei sicherte Videoaufnahmen, welche die beiden Tatverdächtigen gut erkennbar zeigen. Zudem wurde ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet.


Mehr Themen:


Die Ermittler hoffen jetzt, dass es nicht erst zu einer öffentlichen Fahndung mit dem Bildmaterial kommen muss, sondern dass sich das Pärchen selbst stellt. Des Weiteren werden mögliche Zeugen des Vorfalls gebeten, sich ebenfalls zu melden. Hinweise nimmt die Bundespolizei in Münster (NRW) unter Tel. 0251/974370 oder 0800/6888000 entgegen.