Mülheim

„Markus Lanz“ im ZDF: Experten verraten Erschütterndes über Clans im Ruhrgebiet

Foto: Screenshot ZDF

Mülheim. Großeinsatz der Polizei bei einer Clan-Hochzeit in Mülheim: Mit Bildern von dieser Feier, zu der mehrere Hundert Mitglieder von Clans aus ganz Deutschland angereist waren, wurde die Experten-Runde bei „Markus Lanz“ im ZDF am Mittwochabend eröffnet.

Unter anderem zu Gast: Journalist Olaf Sundermeyer, der sich seit Jahren mit kriminellen arabischen Clans beschäftigt, und Martin Hikel, Bezirksbürgermeister von Berlin-Neukölln. Dort ist die Clan-Kriminalität nicht zuletzt seit dem brutalen Mord an Nidal R. besonders problematisch.

Dass die Polizei mit einem Großaufgebot zu einer Hochzeit ausrückt, erklärt Sundermeyer so: „Die Tatsache, wer dort zusammenkommt, ermutigt die Polizei in Nordrhein-Westfalen mittlerweile dazu, den Leuten auf die Füße zu treten. Da kommen die fetten Autos – Lamborghinis und so weiter – angefahren und die Polizei hat es sich zur Aufgabe gemacht, zu sagen: ‚Wenn ihr euch trefft – wir wissen, es sind viele Kriminelle unter euch – dann sind wir auch da und zeigen Präsenz.“

Clan-Kriminalität: „Staat will Menschen zeigen: Wir sind da"

Diese Reaktion auf Clan-Großveranstaltungen sei neu, erst mit der neuen Landesregierung habe sich der Umgang verändert – sie hatte die Wahl unter anderem auch über das Thema Sicherheit gewonnen.

„Der Staat will den Menschen zeigen: ‚Wir sind da, wir überlassen diesen Leuten nicht die Stadt‘“, so der Journalist aus Dortmund weiter.

Nicht nur in Mülheim sind Clans aktiv, auch in Recklinghausen. Markus Lanz zeigt dazu Filmmaterial über ein Fußballspiel aus der Reportage „Die Clans – Arabische Großfamilien in Deutschland“ von Olaf Sundermeyer.

---------------------------------

Mehr Themen:

---------------------------------

Jeder, der in dieser Recklinghausener Mannschaft mitspielt, ist Mitglied des bekannten Omeirat-Clans. Sundermeyer: „Sie kapern eine ganze Mannschaft. Ich habe gefragt: ‚Zieht mal ein paar Jahre ab, dürfte ich bei euch mitkicken?‘“ Die Antwort, die der Wahlberliner bekam: Nein! Leute wie ihn würden sie nicht akzeptieren, sie wollten lieber unter sich bleiben. Nur das mache sie stark.

---------------------------

Das ist die Karriere von Markus Lanz:

  • 1969 wird Lanz in Südtirol geboren
  • 1997 wird er Moderator der Sendung „Guten Abend RTL“
  • 1998 bis 2008: Moderator bei "Explosiv - Das Magazin“ auf RTL
  • Seit 2008 moderiert er seine eigenen Show „Markus Lanz“ im ZDF
  • Von 2012 bis 2014 moderierte er „Wetten, dass..?"

---------------------------

Die Szenen, die im Anschluss gezeigt werden, sind schockierend: Der Omeirat-Torwart foult einen Stürmer, der Spielführer der Clan-Mannschaft eilt zu dem am Boden liegenden Gegenspieler – und statt ihm zu helfen, schlägt er ihm auf den Hinterkopf. Der Schiedsrichter zeigt dem Keeper die rote Karte – der Mannschaftskapitän wird nicht bestraft.

„Der Schiedsrichter hat mir etwas leidgetan“, so Sundermeyer bei „Markus Lanz" im ZDF. Und weiter: „Er wurde von den Omeirats massiv unter Druck gesetzt und bedroht. Er hat von Anfang an wirklich Angst gehabt, das war deutlich zu erkennen. Er hat sich in diesem Kontext überhaupt nicht wohlgefühlt.“

 
 

EURE FAVORITEN