Lotto in NRW: Millionen-Gewinn verpennt! Westlotto sucht nach einem Glückspilz aus dem Ruhrgebiet

Wer ist der glückliche Lotto-Sieger aus dem Ruhrgebiet? (Symbolfoto)
Wer ist der glückliche Lotto-Sieger aus dem Ruhrgebiet? (Symbolfoto)
Foto: IMAGO / Christian Ohde

Na, da wartet jemand aus NRW auf den Lotto-Gewinn!

Westlotto fahndet in ganz NRW nach einem Unbekannten, der seinen irren Lotto-Gewinn noch nicht für sich reklamiert hat. Dabei hat er es einfach nur versäumt, zu realisieren, dass der Lotto-Gewinn an ihn geht.

Lotto in NRW: Millionen-Gewinn verpennt! Westlotto sucht nach Glückspilz aus dem Ruhrgebiet

„Entschuldigung, aber sind Sie vielleicht unser neuer Millionär?“, fragt die Westdeutsche Lotterie in ganz NRW. Mit der Hilfe von 15.000 Mitarbeitern der Westlotto-Annahmestellen wird in ganz NRW nach dem unbekannten Millionen-Gewinner gefahndet. Der unbekannte Spieler hat mit einem Schein vom 3. August im Spiel 6aus49 insgesamt 2,4 Millionen Euro gewonnen!

-------------------------

Lotto in Deutschland:

  • Anfang des 20. Jahrhunderts wurden die Landeslotterien im deutschen Kaiserreich zu einer kleineren Anzahl von Anbietern zusammengefasst
  • in der Nazi-Zeit wurde das Genehmigungsrecht der Länder dem Reichsschatzmeister übertragen
  • nach dem Krieg wurden in sämtlichen Besatzungszonen Lottosysteme vorbereitet
  • die „Zusatzzahl“ wurde am 17. Juni 1956 eingeführt
  • erste TV-Übertragung der Ziehung am 4. September 1965
  • am 7. Dezember 1991 wurde die „Superzahl“ eingeführt

--------------------------

Doch das Preisgeld liegt noch immer unangetastet bei Westlotto. „Wir wissen, dass der neue Millionär den Spielauftrag im Ruhrgebiet abgegeben hat“, erklärt Axel Weber, Unternehmenssprecher bei Westlotto. „Seitdem herrscht Funkstille.“ Die sechs richtigen Ziffern 6, 9, 11, 12, 24 und 33 stammen aus der Mittwochsziehung vom 25. August.

Lotto in NRW: Schau dir deinen Schein noch mal genau an – vielleicht bist du jetzt Millionär

„Wir werden alles erdenklich tun, um den Spieler zu finden und den Gewinn zustellen zu können“, so Weber. Hier hat man keine Ahnung, warum sich der Gewinner bisher nicht gemeldet hat.

Wenn es sich bei ihm um einen Stammspieler handele, dann könnten die Mitarbeiter an den Lottoannahmestellen am ehesten Glück haben. „Gerade im Ruhrgebiet pendeln täglich tausende Arbeitnehmer ein und aus“, so Weber. „Der Gewinner kann von überall kommen.“

-------------------------

Weitere Lotto-Themen:

Lotto: Wahnsinn! Gewinner knackt die Multi-Million im Eurojackpot – doch die Sache hat einen Haken

Lotto: Experte packt aus – SO reagieren Gewinner tatsächlich, wenn sie vom großen Glück hören

Lotto: Mann gewinnt riesige Summe – wenig später stirbt er unter dramatischen Umständen

-------------------------

Mit Fahndungsplakaten und über die Bildschirme in den Lotto-Stellen sucht das Unternehmen weiter nach dem zukünftigen Millionär. An den Annahmestellen werden Kunden jetzt von den Mitarbeitern dazu angeregt, ihre Scheine ganz genau zu kontrollieren. Schau auch du noch mal ganz genau auf deinen Spielschein, vielleicht bist du ja der glückliche Gewinner. (mbo)

>> Anmerkung der Redaktion<<

Glücksspiel kann süchtig machen. Wenn das Spielverhalten außer Kontrolle gerät und zur Ersatzhandlung für andere persönliche Probleme wird, kann sich daraus ein krankhaftes Verhalten bis hin zur Spielsucht entwickeln. Es geht dann nicht mehr nur um ein spontanes Freizeitvergnügen, sondern das Spiel nimmt dann plötzlich bedenkliche Funktionen an: das Vermeiden von Angst, Panik, Depression und anderen negativen Gefühlen oder das Ausweichen vor Problemen.

Wer denkt, dass er an Spielsucht erkrankt ist oder jemanden kennt, bei dem man dies annehmen muss, kann sich Hilfe holen. Dafür gibt es die kostenlose und anonyme Hotline 0800/1372700. Weitere Infos auf bzga.