Veröffentlicht inRegion

Hund in NRW: Vierbeiner mit traurigem Schicksal – hier kriegen sie eine neue Chance

Hund in NRW: Vierbeiner mit traurigem Schicksal – hier kriegen sie eine neue Chance

Hund in NRW: Vierbeiner mit traurigem Schicksal – hier kriegen sie eine neue Chance

Hund in NRW: Vierbeiner mit traurigem Schicksal – hier kriegen sie eine neue Chance

Duisburger Tierärztin erklärt, wie du deinem kranken Hund helfen kannst

Wir waren in der Tierklinik am Kaiserberg und haben uns einige Krankheiten erklären lassen.

Unfassbar, was zwei Hunde in NRW hinter sich haben. Die Welpen mussten bei ihrem ehemaligen Besitzer in einem Karton zusammengepfercht auf dem Balkon leben!

Dann hat sich das Tierheim Bergheim (NRW) der beiden Vierbeiner angenommen. Doch weil ihr Gesundheitszustand es nicht erlaubte, mussten die Hunde erst einmal in Quarantäne. Jetzt steht ihnen ein neues Zuhause in Aussicht.

Hund in NRW: Welpen leben in Karton auf dem Balkon – und dann im Tierheim

Das Schicksal der zwei Malteser Welpen „Stan“ und „Oli“ rührte viele zu Tränen. Ihr junges Dasein fristeten die Vierbeiner in einem Karton auf dem Balkon ihres Besitzers. Als bestürzte Nachbarn das dem Veterinäramt meldeten, wollte der Besitzer sich seine Schuld gar nicht eingestehen. (Mehr zu dem Fall erfährst du hier >>>)

—————————–

Das ist Parvovirose:

  • hoch ansteckende Infektionskrankheit von Hunden
  • versursacht von Canine Parvovirus, auch als Hundepanleukopenie bekannt
  • häufig betroffen: Welpen im Alter von 2 bis 16 Wochen und alte Hunde
  • Symptome: Fieber, Appetitlosigkeit, Teilnahmslosigkeit, blutige Durchfälle
  • Die Folge: Starke Abnahme weißer Blutkörperchen, in schweren Verläufen tödlich
  • Vorbeugend sollten Hunde gegen das Virus geimpft werden

—————————–

Dann gewann jedoch das Tierheim Bergheim die Überhand und konnte Stan und Oli aufnehmen. Die beiden waren jedoch an Parvovirose erkrankt und mussten erst einmal in Quarantäne. So lange konnten die Mitarbeiter die Tiere nicht vermitteln. Jetzt scheint sich das Blatt für die schicksalsgebeutelten Welpen jedoch gewendet zu haben.

Hund in NRW: ‚Balkonwelpen‘ finden neues ein neues Zuhause

Nach der Veröffentlichung des Artikels auf DER WESTEN haben sich tatsächlich die neuen Besitzer von Oli und Stan gemeldet. Offenbar haben die gleich beide adoptiert. Wegen ihres schweren Starts ins Leben wollten sie die zwei auf keinen Fall trennen.

—————————–

Mehr Themen:

—————————–

Nun dürfen sie der achtjährigen Malteserdame, die bei ihrer neuen Familie lebt, Gesellschaft leisten. Und das in einem Haus mit Garten direkt am Rhein – ein Paradies im Vergleich zu einem Karton auf dem Balkon.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Instagram der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Und auch das Tierheim Bergheim freut sich für die zwei ‚Balkonwelpen‘ und postet gleich ein Foto von der glücklichen Familie. Die hat sogar eine eigene Instagram-Seite für den Neuzuwachs eingerichtet. Via @stan_and_oli kannst du die Zwei nun auf ihrem Weg ins Glück begleiten. (mbo)