Herne: Rettungsschwimmer sieht Mann unter Wasser – Ermittler stehen vor einem Rätsel

Die besten Wasserspielplätze im Revier

Die besten Wasserspielplätze im Revier

Planschen, matschen und erfrischen: Auf den besten Wasserspielplätzen im Revier ist Spaß garantiert

Beschreibung anzeigen

Drama auf dem Rhein-Herne-Kanal!

In Herne hat ein Bootsführer einen heftigen Schock gekriegt. Eine Person sei von einem Boot unter Wasser gezogen worden sein. Die Feuerwehr Herne war zur Stelle – doch eines kann sie sich nicht erklären.

Herne: Person ertrinkt anscheinend in Kanal – doch ein Detail verwirrt

Gegen 16.15 Uhr erhielt die Feuerwehr Herne am Samstag einen Notruf vom DLRG. Eine Person sei im Rhein-Herne-Kanal geschwommen – und wurde von einem Frachtschiff unter Wasser gezogen. Das habe ein Bootsführer gesehen.

---------------------

Das ist die Stadt Herne:

  • um 880 erscheint erstmals urkundlich als Haranni erwähnt
  • war in der Vergangenheit vom Steinkohlebergbau geprägt
  • hat rund 160.000 Einwohner (Stand: Dezember 2019)
  • weist nach München und Berlin die größte Bevölkerungsdichte aller Städte in Deutschland auf
  • Oberbürgermeister ist Frank Dudda (SPD)

---------------------

Sofort waren Dutzende Einsatzkräfte vor Ort. Überraschend: Auf den ersten Blick gab es keine Spur von dem Opfer. Daraufhin wurden Spezialkräfte eingesetzt: Eine Taucherstaffel suchte unter Wasser, ein Hubschrauber unterstützte aus der Luft.

Herne: Keine Spur von Kanal-Opfer

Doch vergeblich: Nach zwei Stunden geben die Einsatzkräfte die Suche auf – keine Spur vom Opfer. Nun ist die Person als vermisst gemeldet.

---------------------

Mehr News aus Herne:

---------------------

Diese Chance nimmt die Stadt Herne allerdings wahr, um zu warnen: „Das Schwimmen im Rhein-Herne-Kanal ist gefährlich“ Durch vorbeifahrende Schiffe könne ein Sog entstehen, der selbst erfahrene Schwimmer unter Wasser zieht. (ts)