Daniela Katzenberger veralbert Heidi Klum auf Instagram: Kultblondine stellt Nackt-Selfie nach

Kein Tag ohne eine Witzig-Aktion von Kultblondine Daniela Katzenberger (31). Nach Gucci-Gate und Stirn-Debatte folgt nun der Spaß-Angriff auf Deutschlands Model-Export Nummer 1: Heidi Klum (44).

Zeigt die sich doch in letzter Zeit immer häufiger nackig und mit blutjungen Lovern ala Tokio Hotel-Gitarrist Tom Kaulitz (28). Da hat die Katzenberger natürlich leichtes Spiel.

In knappem Bikini und mit Sternchen

Flugs nen knappen Bikini übergeworfen, lasziv auf die Treppe gehockt, siebzehn Filter drüber und schnell auf Instagram damit. Schaut ja fast so aus, wie das Bild, das Heidi Klum vor neun Tagen postete.

Dazu noch die Worte: „Verdammt...bei Heidi sieht das einfach tausendmal besser aus. Naja, ein Versuch war‘s wert. #witzig #heidiklum.“ Fertig ist die Diskussionsgrundlage.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Daniela Katzenberger postet süßes Foto von Töchterchen Sophia: Ihre Follower rasten vor Neid aus

Nach Kritik an hoher Stirn: Daniela Katzenberger mit ganz neuem Style

• Top-News des Tages:

Junger Mann (22) tot aufgefunden - Es ist vermutlich der Mülheimer Brückenspringer

„Gehen definitiv in keinen Rewe-Markt mehr" – DAS bringt viele Kunden des Supermarktes gerade so richtig in Rage

-------------------------------------

Fast nur Positiv-Kommentare

Doch die Meinung ihrer Fans ist nahezu einhellig. juergen_0971: „Finde dich mega sexy, nicht wie dieser Hundeknochen Heidi.“ Und auch 1o.o8.2k17 findet die Katze deutlich hübscher als Heidi Klum: „Ich finde es sieht bei dir besser aus weil es nicht gestellt sondern natürlicher ist.“

Auch böse Kommentare dabei

Natürlich fürchten auch einige Follower böse Kommentare ob der Nackig-Aktion: „Ich bin nur gespannt was für Kommentare wieder folgen werden von ach so "perfekten" Menschen und freu mich schon auf deine Reaktion. Die siehst toll aus und nicht jeder braucht size Zero! Schöne Frau einfach“, schreibt zum Beispiel saharawikinger.

Furcht nicht unbegründet

Selbstverständlich ist die Furcht nicht unbegründet. Siehe halina_berg: „Bei Heidi waren es auch selfies, folglich selber fotografiert und nicht jemand anderes. Müsstest du wissen, schließlich hast du einen Artikel über selfies rausgebracht.“ Noch härter kritisiert claudiawildner1961: „Mein Gott, wie peinlich und billig!!! Läuft nicht mehr für dich, oder Daniela? Erfinde dich mal neu, anstelle andere zu parodieren!“

 
 

EURE FAVORITEN