Bahn in NRW: Mann tanzt am Bahnsteig – als er stolpert, nimmt die Katastrophe ihren Lauf!

Rettungsgasse: So bildest du sie richtig

Rettungsgasse: So bildest du sie richtig

Wenn sich der Verkehr außerorts staut, muss in Deutschland eine Rettungsgasse gebildet werden. Das musst du dabei beachten.

Beschreibung anzeigen

Furchtbarer Bahn-Unfall in NRW!

Ein schreckliches Unglück hat sich in Siegen (NRW) ereignet. Ein junger Mann (19) geriet zu nah an die Bahnsteigkante und landete unter einem einfahrenden Zug. Was war passiert?

Bahn in NRW: Mann stürzt auf Gleise - dann fährt ein Zug ein

Am späten Mittwochabend ist der 19-Jährige aus Nürnberg am Siegener Hauptbahnhof auf die Gleise gestürzt. Zuvor hatte er sich gegen 22.30 Uhr mit einem 52-jährigen Reisenden unterhalten und dabei rumgetanzt.

Er geriet zu nah an die Bahnsteigkante, als er über seine eigenen Beine beim Tanzen stolperte. Als ein Güterzug einfuhr, übte die Sogwirkung einen solchen Druck auf ihn aus, dass er hinabstürzte. Der Zug überfuhr ihn, während er zwischen den Gleiskörpern lag.

------------------------------------

Mehr Nachrichten aus der Region:

------------------------------------

Bahn in NRW: Junger Mann bleibt unverletzt

Wie durch ein Wunder wurde der junge Mann nicht schwer verletzt. Er konnte sogar, als der Zug endlich durchgefahren war, noch selbstständig aus dem Gleisbereich klettern, wie die Bundespolizei erklärt.

Sein 52-jähriger Begleiter wählte den Notruf. Am Unglücksort wurde Erste Hilfe geleistet. Dann wurde der Nürnberger ins Krankenhaus gebracht. Er erlitt Verletzungen am Kopf und an der Hand.

----------------------------------

Das ist die Deutsche Bahn:

  • die Deutsche Bahn AG wurde am 1. Januar 1994 gegründet
  • entstand aus der Fusion der Deutschen Bundesbahn und der Deutschen Reichsbahn der DDR
  • beschäftigt rund 338.00 Mitarbeiter (Stand: Dezember 2020)
  • Umsatz 2020: 39,9 Milliarden Euro
  • Vorstandsvorsitzender ist Richard Lutz

----------------------------------

Die Polizei macht aber auch mehr als deutlich: „Obgleich der Reisende mit ganz viel Glück mit leichten Verletzungen davon kam, hätte die ganze Situation auch tödlich enden können.“

Bahn in NRW: Bundespolizei mit wichtiger Warnung

Im gleichen Zug warnen die Beamten vor den Gefahren, die am Bahnsteig lauern. Die Bundespolizei teilt der Bevölkerung noch ein paar allgemeine Warnhinweise mit:

„Bahnanlagen sind kein Spielplatz! Die Lebensgefahren lauern hier überall! Schützen Sie sich und andere Reisende! Seien Sie vorsichtig und aufmerksam! Halten Sie Sicherheitsabstände ein! Denn:

  • Züge nähern sich leise und haben einen langen Bremsweg!
  • Züge können nicht ausweichen!
  • Bahnstrom ist auch ohne Berührung tödlich!
  • Unbefugtes Betreten des Gleisbereiches ist verboten!
  • Lebensgefahren durch Sogwirkung und aufgewirbelte Gegenstände am Gleis!

(js)