Veröffentlicht inRegion

A45 in NRW: Horror-Crash! Fahrer wendet plötzlich auf der Autobahn

Schwerer Unfall auf der A45 in NRW! Bei seinem Versuch, mitten auf der Autobahn zu wenden, ist ein Autofahrer mit einem Fahrzeug kollidiert.

© IMAGO / Dirk Sattler

Rettungsgasse: So bildest du sie richtig

Wenn sich der Verkehr außerorts staut, muss in Deutschland eine Rettungsgasse gebildet werden. Das musst du dabei beachten.

Schwerer Unfall auf der A45 in NRW! In Fahrtrichtung Dortmund sind am Samstagmorgen (4. Februar) gegen 4 Uhr zwei Fahrzeuge kollidiert. Sechs Personen wurden bei dem Autobahn-Crash verletzt.

Dabei soll ein 20-Jähriger aus Schmallenberg (Hochsauerlandkreis) den Unfall auf der A45 in NRW verursacht haben. Denn auf einmal traf er bei voller Fahrt eine fatale Entscheidung und wendete mitten auf der Beschleunigungsspur des Parkplatzes Siegerland-Ost seinen Wagen.

A45 in NRW: 27-Jähriger kann nicht mehr ausweichen

Entgegen der Fahrtrichtung ging seine Reise dann kurze Zeit auf der rechten Spur weiter. Ein 27-Jähriger aus Bergneustadt (Bergisches Land), der in einem entgegenkommenden Fahrzeug unterwegs war, versuchte noch auszuweichen. Doch er konnte eine Kollision nicht mehr verhindern, da auch der 20-Jährige einen Ausweich-Versuch startete, berichtet die Polizei in einer Mitteilung.

Bei der Kollision wurden der Schmallenberger, zwei seiner Mitfahrer (18, 19 aus Schmallenberg) sowie der 27-Jährige aus Bergneustadt und dessen Beifahrer (27, Bergneustadt) leicht verletzt. Der 19-jährige Beifahrer des Schmallenbergers erlitt schwere Verletzungen. Einsatzkräfte brachten die insgesamt sechs Verletzten per Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser.


Weitere News:


Das Fahrzeug des 20-Jährigen wurde infolge abgeschleppt. Auch seinen Führerschein stellten die alarmierten Beamten sicher. Für die Dauer der Unfallaufnahme mussten Autofahrer auf der A45 auf einen Teil des rechten Fahrstreifen in Nähe der Ausfahrt des Parkplatzes Siegerland-Ost verzichten. Auch die Ausfahrt blieb zeitweise gesperrt.

Wendemanöver stellt Polizei vor Rätsel

Noch ist unklar, warum der 20-Jährige plötzlich seinen Wagen wendete und seine Fahrt in entgegengesetzte Fahrtrichtung fortsetzte. Die Beamten können derzeit ausschließen, dass es sich um einen Suizidversuch oder ein absichtliches Herbeiführen des Unfalls handelte. Klar ist auch, dass er nicht unter dem Einfluss von Alkohol oder Drogen stand.