Veröffentlicht inPolitik

Rente: Ministerin plant Angebot – wenn du DAS machst, könntest du früher in Rente gehen

Faeser: Wir haben uns zu lange sicher gefühlt

Bundesinnenministerin Nancy Faeser (SPD) will Deutschland krisensicherer machen. In Berlin stellte sie dazu Leitlinien vor.

Zuletzt prasselte die Kritik auf SPD-Ministerin Nancy Faeser nur so ein. Auf ihrer Ukraine-Reise entstand ein pikantes Foto, das die Gemüter erregte.

Das Bild zeigt eine illustre Runde, bestehend aus der Innenministerin Faeser, dem Arbeitsminister Hubertus Heil, der Botschafterin Anka Feldhusen und Vitali Klitschko, dem Ex- Boxweltmeister und aktuellen Bürgermeister Kiews, auf dem Balkon der Kiewer Botschafter-Residenz.

Angesichts der kritischen Lage in der Ukraine hätte man sicherlich ernste Mienen in den Gesichtern der Beteiligten erwartet. Doch auf dem Bild fehlt davon jede Spur! Mit einem Sektglas in der Hand scheint sich das Balkon-Grüppchen zu amüsieren. Zumindest lachen alle herzlich.

Rente: Idee hat es in sich

Nancy Faeser bereut das Balkon-Bild mittlerweile: „Ich würde das nicht mehr machen.“ Es sei nicht angemessen gewesen, so Faeser.

Das Foto brachte ihr also gehörig Kritik ein. Ob sie diesen Fauxpas mit folgendem Vorschlag gutmachen will – auch wenn es sich um ein anderes politisches Feld handelt – darüber kann nur gemunkelt werden. Der Vorschlag hat es jedenfalls in sich.

„Man muss darüber nachdenken, wie man denjenigen etwas Gutes tun kann, die das [ehrenamtliches Engagement] ihr Leben lang getan haben“, ließ die SPD-Politikerin die Öffentlichkeit in Potsdam bei einer Veranstaltung des Redaktionsnetzwerks Deutschland wissen.

——-

Mehr zum Thema Rente:

Rente mit 70: Wen könnte es treffen?

Rente: Schweizer Firma zockt systematisch Senioren ab – so erkennst du ihre Masche

Rente mit 70 nicht mehr zu verhindern? „Rentenkasse steht vor dem Kollaps“

——-

Rente: Ein Jahr früher in Rente

Faeser will Ehrenamtlern etwas Gutes tun. Diese sollen früher in Rente gehen können, wenn sie sich in ihrer Freizeit für das Gemeinwohl eingesetzt haben. Es müsse diesbezüglich über Modelle diskutiert werden, sodass die Ehrenamtlichen beispielsweise ein Jahr früher in Rente gehen können, so die Innenministerin.

Ob die lachende Nancy Faeser mit ihrem Vorschlag auch den vielen Ehrenamtlichen hierzulande ein positiv gemeintes Lächeln ins Gesicht zaubern kann– das bleibt abzuwarten.