Pflegebonus 2022: Wer ihn bekommt, wie hoch er ausfällt – und wann er ausgezahlt wird

Altenpfleger sollen bis zu 550 Euro Corona-Bonus bekommen

Altenpfleger sollen bis zu 550 Euro Corona-Bonus bekommen

Die Pflegekräfte in Deutschland sollen den geplanten Corona-Bonus für "herausragende Leistungen" in der Pandemie bekommen. Der Höchstbetrag für Kräfte in der Altenpflege soll bei 550 Euro liegen, wie es nach AFP-Informationen im Eckpunktepapier des Bundesgesundheitsministeriums zum Pflegebonus heißt.

Beschreibung anzeigen

Weg frei für den Pflegebonus: Am Donnerstag stimmt der Bundestag über die Auszahlung der Bonuszahlungen für Pflegekräfte ab. Eine Milliarde Euro wird dafür zur Verfügung gestellt.

In diesem Artikel klären wir auf, wer von dem Pflegebonus profitieren wird, wann das Geld ausgezahlt wird, welche Voraussetzungen Arbeitnehmer erfüllen müssen und wie hoch der Corona-Bonus ausfallen wird.

Pflegebonus kommt: Mitarbeiter in Krankenhäusern und Altenpflege winkt Einmalzahlung

500 Millionen Euro sollen an Krankenhäuser gehen, weitere 500 Millionen Euro an Pflegeeinrichtungen. Der Anteil für die Krankenhäuser fließt an jene Kliniken, die im Jahr 2021 mehr als 10 infizierte Corona-Beatmungsfälle hatten. Das trifft auf 837 Krankenhäuser in Deutschland zu.

Höhe des Pflegebonus 2022: Diese Staffelung ist vorgesehen

Der Pflegebonus wird gestaffelt je nach Arbeitsbelastung während der Corona-Pandemie ausgezahlt. Vorgesehen sind laut Ärzteblatt diese Höhen:

  • Bis zu 550 Euro für Beschäftigte in der Altenpflege
  • Rund 1.700 Euro für Fachkräfte in Kliniken, die wegen der Corona-Pandemie besonders belastet waren
  • Rund 2.500 Euro für Mitarbeiter auf Intensivstationen.

Corona-Bonus für die Pflege: Steuerfreie Auszahlung bis Ende 2022

Der Bonus wird auch an Zeit- und Leiharbeiter in der Pflege sowie die DRK-Schwesternschaften ausgezahlt.

Der Bonus für Pflegekräfte ist steuerfrei und abgabefrei bis maximal 4.500 Euro. So könnten tarifvertragliche und freiwillige Boni hinzukommen. Auch Beschäftige in Arztpraxen, Dialysezentren und Reha-Einrichtungen könnten von dieser abgabefreien Regelung profitieren.

Die Auszahlung des Pflegebonus soll ab dem 30. Juni bis spätestens bis zum 31. Dezember 2022 über die Arbeitgeber erfolgen.

+++ Hartz 4: Sonderzahlung von 200 Euro +++

Voraussetzungen für den Pflegebonus 2022: Diese Mitarbeiter profitieren

Beschäftigte von Pflegediensten und Pflegeheimen haben einen Anspruch auf den Bonus, wenn sie zwischen November 2020 bis Juni 2022 für mindestens drei Monate in der Altenpflege tätig waren. Bei Klinikbeschäftigten gilt der Zeitraum Januar bis Dezember 2021.

+++ Rente: Neuer Hammer wegen Inflation – „Leistungskürzung“ schimpfen die Ersten +++

Rund 870.000 medizinische Fachangestellte sowie 86.000 Mitarbeiter in den Rettungsdiensten sollen in den Genuss der Bonusauszahlung kommen.