Veröffentlicht inPolitik

Landtagswahl in NRW: Umfrage-Hammer! Die nächste Wahl könnte ALLES verändern

Das waren bisher die Ministerpräsidenten von NRW

Das waren die bisherigen Ministerpräsidenten des bevölkerungsreichsten Bundeslands.

Umfrage-Hammer in NRW!

Die nächste Landtagswahl in NRW findet erst im Mai 2022 statt, doch trotzdem lohnt sich – auch in Hinblick auf die Bundestagswahl im September 2021 – schon jetzt ein Blick auf die Präferenzen der Wähler in NRW.

Denn ein bundesweiter Trend zeigt sich auch in NRW – erstmals wäre die CDU nicht die stärkste Kraft, wenn diesen Sonntag Landtagswahl in NRW wäre.

Landtagswahl in NRW: SO könnte es enden

Laut einer aktuellen Forsa-Umfrage, wonach kommenden Sonntag die Landtagswahl in NRW wäre, wären nämlich die Grünen stärkste Kraft mit 26 Prozent der Stimmen.

Die Partei liegt damit einen Prozentpunkt vor der CDU mit 25 Prozent – bereits seit dem 11. Mai hat sich das Blatt gewendet. Davor lag die CDU seit der letzten Landtagswahl in NRW im Mai 2017 durchgängig vorne. Vor knapp einem Jahr kam die Partei sogar noch auf 40 Prozent – zu dieser Zeit im April 2020 lösten die Grünen erstmals die SPD (aktuell: 19 Prozent) als zweitstärkste Kraft ab.

———————————–

Das ist das Bundesland Nordrhein-Westfalen (NRW):

  • ist das bevölkerungsreichste Bundesland mit 17.947.221 Einwohnern (Stand: Dezember 2019)
  • Landeshauptstadt: Düsseldorf
  • größte Stadt: Köln
  • seit 1949 ein Bundesland der Bundesrepublik Deutschland
  • Ministerpräsident ist Armin Laschet (CDU), Regierungsparteien sind CDU und FDP

———————————–

NRW-Grüne auf Überholspur: Zum ersten Mal könnten sie den Ministerpräsident stellen

Nun haben sich die Grünen also auch an der CDU vorbei geschoben! Zum ersten Mal könnten die Grünen den Ministerpräsidenten stellen!

Doch ist das nicht die einzige Neuerung in der Umfrage – auch die Umfragewerte der AfD haben sich deutlich verändert.

+++ Landtagswahl NRW: Umfrage-Sensation! Erstmals ist DAS möglich +++

Landtagswahl in NRW: Dämpfer für die AfD!

Denn während die Alternative für Deutschland vor rund einer Woche noch 9 Prozent der Stimmen einer Insa-Umfrage einholen konnte, liegt die Partei um Alice Weidel und Alexander Gauland aktuell nur noch bei sieben Prozent.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Twitter, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Sollte sich der Abwärtstrend fortsetzen, könnte die AfD den Einzug in den Landtag verpassen, wenn sie bei der Landtagswahl in NRW unter fünf Prozentpunkten landet.

————

Mehr Politik-News:

—————–

Dieses Schicksal steht laut der Forsa-Umfrage der Linken bevor, wenn diesen Sonntag NRW-Wahl wäre. Die Partei liegt aktuell bei vier Prozent, hat im Vergleich zur Vorwoche einen halben Prozentpunkt eingebüßt.

Grund zur Freude hat dagegen die FDP: Wenn diesen Sonntag Landtagswahl in NRW wäre, würde die Partei von Christian Lindner 12 Prozent der Stimmen bekommen – der stärkste Wert seit Anfang des Jahres (im Januar waren acht Prozent). (kv)

Impfen in NRW: Debatte um Priogruppe 3 – das plant die Landesregierung

DIESE Entscheidung kam eindeutig überraschen.

Karl Lauterbach: SPD stellt ihn ins Abseits – „Seid ihr bei Trost?“

Karl Lauterbach gehört zu den beliebtesten Politikern der NRW-SPD, dennoch will ihn seine Partei offenbar verstecken. Politische Beobachter sind erstaunt. Hier mehr dazu.