Viva wird an Silvester abgeschaltet: Das waren die besten Momente des Kult-Senders

Moderator Mola Adebisi steht für Viva wie kein anderer. Ein Vierteljahrhundert nach seiner Gründung wird der Musiksender Viva zum Jahresende endgültig eingestellt.
Moderator Mola Adebisi steht für Viva wie kein anderer. Ein Vierteljahrhundert nach seiner Gründung wird der Musiksender Viva zum Jahresende endgültig eingestellt.
Foto: dpa
  • Viva wird am Silvestermontag nach 25 Jahren endgültig abgeschaltet
  • Das Aus des Kult-Senders ist für Kinder der 1990er eine bittere Pille
  • Der Musiksender Viva hat viele Prominente hervorgebracht

Wer kennt Viva nicht? Der einst so beliebte Musiksender wird nach mehr als einem Vierteljahrhundert auf Sendung am Silvester-Montag eingestellt.

Das Programm des deutschen Musikkanals Viva wendet um 13.59 Uhr. Der Sender hatte einst aus Moderatoren wie Stefan Raab, Charlotte Roche, Heike Makatsch, Sarah Kuttner, Matthias Opdenhövel und Oliver Pocher große Stars gemacht.

Viva zuletzt auf Kanal Comedy Central ausgestrahlt

Das Aus hatte das Medienunternehmen Viacom bereits im Sommer angekündigt. Schon seit längerem hatte sich Viva einen Programmplatz mit dem Kanal Comedy Central geteilt. Dessen Sendezeit wird nun auf 24 Stunden ausgeweitet.

+++Endgültiges Aus für VIVA! Das war der Kult-Musiksender der 90er+++

Gestartet war Viva am 1. Dezember 1993 als deutscher Gegenentwurf zu MTV. Vor allem in den 90ern war der Sender stilprägend für Jugendkultur und Fernsehen.

+++Nach dem Aus von Viva - das machen die Moderatoren heute+++

------------------------------------

• Mehr Themen:

Kommt ein Verbot auch bei uns? In diesem EU-Land ist Feuerwerk zu Silvester bald nicht mehr erlaubt

Zecken-Schock am Weihnachtsbaum: Essener findet Hunderte der Spinnentiere in seiner Wohnung

• Top-News des Tages:

FC Schalke 04: Erster Abgang in der Winterpause steht wohl fest

Fahrer (21) rast auf Flughafen-Gelände in Hannover: Nun soll er dem Haftrichter vorgeführt werden

-------------------------------------

Heike Makatsch 1993: „Wir sind mehr als nur ein Fernsehsender“

„Wir sind mehr als nur ein Fernsehsender,denn wir sind euer Sprachrohr und euer Freund“, sagt Heike Makatsch im Jahr 1993 und ein neuer - ziemlich bunter - Sender hatte gerade den Sendebetrieb aufgenommen. Und Viva, so heißt der Kanal, hat Großes vor, auch wenn es aus dem Mund von Makatsch dahingeplappert klingt: „Und ab heute bleiben wir für immer zusammen, okay?“

Doch so sollte die Geschichte des Musiksenders Viva leider nicht enden.

Um 14 Uhr endet die Viva-Ära

Um 14 Uhr am Silvestertag ist ironischerweise mit der Abschluss-Show „Viva Forever“ (deutsch: Viva für immer) endgültig Schluss.

Kaum ein Sender verkörperte das Lebensgefühl zwischen Backstreet-Boys-Poster, Spice Girls Moves und Tamagotchis so sehr wie der Musikkanal aus Köln.

MTV und Viva lieferten sich zuletzt erbitterten Quoten-Kampf

Das es für Viva zuletzt so schlecht lief, liegt auch am Konkurrent MTV. Angetreten war Viva als deutsche Antwort auf die globale Coolness-Marke MTV. Auf Viva sollte deutsche Musik einen Platz haben, auch zur besseren Vermarktung.

Mit MTV lieferte man sich einen erbitterten Kampf um Quoten. (dpa/mj)

 
 

EURE FAVORITEN