Essen

Zecken-Schock am Weihnachtsbaum: Essener findet Hunderte der Spinnentiere in seiner Wohnung

Hunderte Zecken rieselten aus einem Tannenbaum in Essen. (Symbolbild)
Hunderte Zecken rieselten aus einem Tannenbaum in Essen. (Symbolbild)
Foto: Patrick Pleul

Essen. Was dem Essener Martin Neumann an Weihnachten passiert ist, das wäre für viele wohl ein echter Alptraum. Mitten in seinem Wohnzimmer krabbelten Hunderte Zecken unter dem Tannenbaum.

Zecken-Schock: Essener findet die Spinnentiere unter seinem Weihnachtsbaum

„Es war echt ekelig“, erzählte der 47-jährige Essener der WAZ. Er kehrte die kleinen Spinnentiere zunächst weg, doch es sollten immer mehr Zecken von den Tannennadeln rieseln.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Spektakulärer Einbruch: Diebe rasen mit Lkw in Media Markt – auf DIESE Produkte haben sie es abgesehen

FC Schalke 04: Erster Abgang in der Winterpause steht wohl fest

• Top-News des Tages:

Pferd wirft Reiterin ab und rennt auf die Straße - dann kommt es zum Crash

Mann (29) droht mit erweitertem Suizid – Polizei verhaftet nach Hinweis aus den Niederlanden noch eine zweite Person (54)

-------------------------------------

Seine Vermutung: Zwei Wochen lang hatte er den Weihnachtsbaum auf dem Balkon gelagert, bis er ihn im warmen Wohnzimmer aufstellte. Deshalb vermutet Neumann, dass die Zecken im Winterschlaf-Modus waren und erst aufwachten, als er den Baum dann schmücken wollte.

Der Essener hatte den Tannenbaum am Schloss Borbeck gekauft

Gekauft hatte er die Nordmanntanne am Westerberg in der Nähe des Schloss Borbecks. Bis zum zweiten Weihnachtstag hat er es mit den Zecken ausgehalten, dann wurde der Baum endgültig entsorgt.

Wie er versucht hat, die Tiere in Schach zu halten und was er nächstes Jahr anders machen möchte, liest du im Artikel der WAZ. (js)

 
 

EURE FAVORITEN