Wissenschaft: Besonderes Phänomen in der Nacht – das steckte hinter dem Ereignis

Wissenschaft kann sehr eindrucksvoll sein. Auch am Himmel.
Wissenschaft kann sehr eindrucksvoll sein. Auch am Himmel.
Foto: IMAGO / Eibner

Da staunten viele Menschen nicht schlecht als sie gestern Nacht in den Himmel schauten: Dort war nämlich ein interessantes Phänomen aus der Wissenschaft zu erkennen. Hast du es auch gesehen? Wenn nicht hast du hier die Gelegenheit dir die besten Schnappschüsse von Twitter-Nutzern anzugucken.

Wissenschaft kann auch schön anzusehen sein: Das bewies der Himmel in der Nacht von Montag auf Dienstag. Der sogenannte „Pink Moon“ war zu sehen. Er ist der erste von zwei Supermonden im Jahr 2021. Fans des Himmelsereignisses mussten sich jedoch früh den Wecker stellen, um einen Blick auf den Mond erhaschen zu können.

--------------------

Auf diese Himmels-Phänomene kannst du dich im Jahr 2021 noch freuen:

  • Sternschnuppenschauer: Eta-Aquariden (Ende April bis Mai), Delta-Aquariden (Um den 29. Juli), Perseiden (9. bis 13. August), Draconiden (Anfang Oktober)
  • Supermond: 26. Mai
  • Partielle Mondfinsternis: 19. November
  • Sonnenfinsternis: 10. Juni (in Deutschland wird nur ein leichter Schatten zu sehen sein)

---------------------

Wissenschaft: Mond besonders nah

Am Dienstagmorgen gegen 5.30 Uhr war der „Pink Moon“ in Deutschland nämlich am besten zu sehen. Weil der Mond zu dem Zeitpunkt besonders nahe ist, kommt er einem nicht nur größer vor, sondern man kann ihn auch sehr hell leuchten sehen. Das nennt man Supermond.

Wissenschaft: „Pink Moon“ ist ja gar nicht pink!

Doch warum heißt der „Pink Moon“ eigentlich so? Leuchtet er wirklich pink? Die Antwortet lautet: Nein! Laut „wetter.de“ gaben die Ureinwohner Amerikas dem Vollmond im April nicht wegen der Farbe den Namen, sondern weil zu diesem Zeitpunkt der pinkfarbene Phlox blüht.

Das Phänomen ist auch einigen Twitter-Nutzern nicht entgangen. Wir haben die besten Schnappschüsse mal zusammengefasst:

---------------------

Weitere Nachrichten aus der Wissenschaft:

Wissenschaft mit spektakulärer Entdeckung – DAS könnte auf außerirdisches Leben hinweisen

Wissenschaft: Archäologen stoßen in Israel auf sensationellen Fund – er stellt bisherige Annahmen vollkommen auf den Kopf

Wissenschaft: Astronomen sehen Planeten nun mit anderen Augen – diesen Fehler wollen sie künftig nicht mehr machen

-------------------

Den nächsten Supermond in diesem Jahr gibt es übrigens schon am 26. Mai. Der Vollmond im Mai wird „Flower Moon“ genannt.

Der „Pink Moon“ ist gar nicht pink. Ist der Mars denn eigentlich rot? DIESE Nasa-Aufnahme legt eine andere Vermutung nahe. HIER>>> kommst du zu dem Artikel. (cf)