Veröffentlicht inVermischtes

Whatsapp: Um dich optimal zu schützen, musst du sofort diese neue Funktion einschalten

Whatsapp hat eine neue Funktion, die noch nicht alle kennen. Mit ein paar Klicks kannst du dein Smartphone vor Hackern und Co. schützen.

© IMAGO/NurPhoto

WhatsApp: Diese Fehler solltes Du niemals tun

Whatsapp bringt für seine Kunden immer wieder technische Neuerungen an den Start. Manchmal sind die neuen Funktionen aber nicht auf den ersten Blick erkennbar. Umso wichtiger ist es, dass man sich regelmäßig über Neuigkeiten informiert.

Jetzt hat Whatsapp einen Service für seine Kunden eingerichtet, der es dem User erlaubt, sich optimal bei Anrufen zu schützen. Du solltest also unbedingt diese Funktion einschalten, wenn du davon profitieren möchtest.

Whatsapp mit dieser Neuerung

Nach Informationen von „Chip.de“ hat Whatsapp dafür gesorgt, dass die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung bei Anrufen noch besser geschützt werden kann. Denn seit Oktober 2023 stellt Whatsapp eine Funktion bereit, die die IP-Adresse vom Smartphones schützen soll. Allerdings ist die neue Funktion nicht automatisch auf deinem Smartphone eingestellt, sondern optional. Das heißt, dass du den neuen IP-Schutz explizit einschalten musst.

++ Whatsapp enthüllt neue Geheim-Funktion – irre, was beim Doppelklick passiert ++

Um den neuen Schutz einzustellen, musst du in den Einstellungen auf den Punkt „Datenschutz“ gehen und unten auf „Erweitert“ klicken. Dort musst du dann die neue Funktion „IP-Adresse in Anrufen schützen“ einschalten.

Deswegen ist die neue Funktion wichtig

Anrufe zwischen zwei Whatsapp-Nutzern sind technisch gesehen Peer-to-Peer-Verbindungen. Die Vorteile daran sind eine schnellere Datenübertragung und bessere Gesprächsqualität. Damit aber die richtigen Datenpakete auch an das richtige Gerät weitergeleitet werden, muss das gegenüberliegende Gerät auch die IP-Adresse des anderen Anruf-Teilnehmers wissen.

Das heißt, dass bei diesen 1:1-Anrufen dein Gesprächspartner auch immer deine IP-Adresse erfährt. Über die IP-Adresse lassen sich etwa der geografische Standort oder dein Internetanbieter herausfinden. Daher nutzen viele User auch einen VPN-Dienst, um eben die IP-Adresse zu verbergen.


Das könnte dich auch interessieren:


Durch die neue Funktion bei WhatsApp wird jetzt auf Wunsch die IP-Adresse bei Anrufen geschützt. Wenn du die Einstellung aktivierst, werden alle deine Anrufe über einen WhatsApp-Server weitergeleitet. Dann sieht dein Gesprächspartner statt deiner IP-Adresse nur noch die Serverdaten von Whatsapp.