Veröffentlicht inVermischtes

Whatsapp: Alarm! DAS ist eine Riesengefahr für Nutzer

Whatsapp: Alarm! DAS ist eine Riesengefahr für Nutzer

WhatsApp: Diese Fehler solltest Du niemals machen

Für viele ist Whatsapp auf dem Smartphone gar nicht mehr wegzudenken. Täglich kommunizieren Millionen Menschen über den Messenger.

Allerdings ziehen dunkle Wolken über Whatsapp auf. Einmal mehr lauert eine Gefahr, die direkt über das Handy kommt.

Whatsapp: DIESE Gefahr droht bei dem Messenger

Ein Event mit Freunden planen oder der Familie Schnappschüsse senden – Whatsapp hat viele Funktionen, auf die nur noch wenige verzichten können.

Laut „RTL news“ birgt die einfache Kommunikation allerdings auch eine Gefahr. Aktuell treiben nämlich Betrüger ihr Unwesen und machen sich dabei die App zunutze.

————————————-

Das ist Whatsapp:

  • der beliebteste Instant-Messenger der Welt
  • Installation läuft über den App Store (iPhone) oder Google Play (Android)
  • Wer keine Lust mehr hat, Emojis zu verschicken, der kann auch Sticker oder Gifs an die Freunde senden
  • In den Einstellungen kannst du einen regelmäßigen Termin für ein Backup festlegen – so sind deine Daten immer gesichert
  • gehört zum Meta-Imperium von Mark Zuckerberg

————————————-

Besonders ältere Menschen fallen dem sogenannten Enkeltrick immer häufiger zum Opfer. Dort geben sich die Kriminellen als Familienmitglied aus, geben vor eine neue Nummer zu haben und versuchen so an private Daten zu gelangen.

Bei dieser Masche tischen die Unbekannten außerdem Geschichten auf, die darauf abzielen, dass dringend Geld benötigt werde. Hier ist die Gefahr besonders groß, ausgeraubt zu werden.

Whatsapp: So kannst du dich vor den Betrügern schützen

Deswegen sollten Betroffene niemals sensible Informationen im Chat preisgeben. Noch wichtiger ist es, keine Überweisungen an Unbekannte in Auftrag zu geben. Stattdessen sollen die Whatsapp-Nutzer den Kontakt auf der bekannten – angeblich alten – Nummer anrufen und so den Schwindel aufdecken.

————————————-

Weitere News, die dich interessieren könnten:

————————————-

„RTL news“ sei es am sichersten gar nicht auf fragwürdige Nachrichten zu reagieren. Darüber hinaus kann die Polizei in so einem Fall weiterhelfen. (neb)