Veröffentlicht inVermischtes

Urlaub in Österreich: Tourist entpuppt sich als fieser Hotel-Betrüger – Polizei greift ein

Gewahrsam? Festnahme? Was diese Polizei-Begriffe wirklich bedeuten

Frech, was ein deutscher Tourist sich im Urlaub in Österreich erlaubte.

Unter falschem Namen mietete er sich in ein Hotel in Seefeld, Österreich, ein, um den Urlaub am Ende nicht bezahlen zu müssen. Doch legte ihm die Polizei schließlich das Handwerk, fand aber auch Erschreckendes über den Mann heraus.

Urlaub in Österreich endet für Deutschen im Knast – weil er DABEI erwischt wurde

Ein 71-jähriger Deutscher soll sich unter Angaben eines falschen Namens und Anschrift in für zehn Tage in einem Hotel in Seefeld im Bezirk Innsbruck-Land eingemietet haben.

—————————

Das ist die Alpenrepublik Österreich:

  • ein mitteleuropäischer Binnenstaat zwischen Deutschland, der Schweiz, Italien, Slowenien, Ungarn, der Slowakei und Tschechien
  • Hauptstadt Wien
  • rund 8,9 Millionen Einwohner (Stand 2021)
  • 3.879 Quadratkilometer groß
  • Amtssprache: Deutsch, regionale Amtssprachen auch Kroatisch, Ungarisch und Slowenisch

—————————

Neun Nächte verbrachte der Tourist dort offenbar mit der Absicht, dafür keinen Euro zu bezahlen. Die Rechnung wäre an die falsche Adresse geschickt worden und der Mann dachte, er sei fein raus. Doch nicht mit der Polizei von Tirol.

Die deckte den Betrug auf und konnte den Verdächtigen identifizieren und festnehmen. Allerdings war das nicht das einzige Vergehen, dessen er schuldig war. Offenbar hatte er denselben Mietbetrug bereits zuvor mehrere Male durchgezogen. Insgesamt war dabei ein Schaden von mehreren Tausend Euro entstanden.

————————————————-

Mehr Urlaubsthemen aus Österreich:

————————————————-

Der Zechpreller kam zunächst in Polizeigewahrsam, mittlerweile sitzt er in Haft in Innsbruck. Die Polizei ermittelt zurzeit noch in dem Fall, wie „Krone.at“ berichtet. (mbo)