Urlaub auf Mallorca: Einheimische fassungslos - der Grund sind krassen Szenen auf Partymeilen

Urlaub auf Mallorca: Britische Fußballfans feiern ausgelassen - ohne Maske, ohne Abstand.
Urlaub auf Mallorca: Britische Fußballfans feiern ausgelassen - ohne Maske, ohne Abstand.
Foto: imago/Agencia EFE

Endlich mal wieder in den Urlaub auf Mallorca. Die warme Sonne genießen, die weißen Strände, das leckere Essen.

Doch nicht jeder Tourist im Urlaub auf Mallorca verhält sich so, wie man es in Zeiten einer weltweiten Pandemie erwarten sollte. Das sorgt für Fassungslosigkeit – insbesondere bei den Einwohnern.

Die Corona-Fallzahlen auf Mallorca steigen und steigen. Mittlerweile ist die Sieben-Tage-Inzidenz auf über 180 angestiegen. Doch davon lassen sich junge Menschen bei ihren Feiern nicht abhalten, wie Bilder des WDR-Magazins „Markt“ zeigen.

Urlaub auf Mallorca: Feiern als gäbe es kein Corona

Es sind krasse Szenen, die sich vor den Lokalen abspielen. Gefeiert wird am Ballermann außerhalb der Gaststätten wie vor der Pandemie. Corona? Scheint hier von den Touristen vergessen worden zu sein.

Eng gedrängt, ohne Masken und Abstand stehen die deutschen Urlauber in den Warteschlangen vor den einschlägigen Ballermann-Lokalen. Draußen wird trotz Alkoholverbot mit dem Bier in der Hand laut Party gemacht.

Die Gastwirte haben zwar für die Innenräume strenge Sicherheitskonzepte ausgearbeitet, aber was draußen passiert, scheint nicht so sehr von Belang zu sein.

---------------------

Das ist die Baleareninsel Mallorca:

  • Mallorca ist eine von insgesamt fünf Balearen-Inseln und liegt im westlichen Mittelmeer
  • Die Entfernung zum Festland beträgt in etwa 170 Kilometer. Mit der Fähre ist die Insel von Barcelona aus in vier bis acht Stunden zu erreichen.
  • Rund 923.000 Menschen leben Stand 2020 auf der Insel
  • Die Hauptstadt der Insel heißt Palma
  • Neben Spanisch wird auf Mallorca Katalanisch bzw. der Dialekt Mallorquinisch gesprochen

---------------------

Die Polizei wirkt angesichts der Menschenmassen hilflos, nimmt Abstand von drastischen Kontrollen. Polizeihubschrauber, Motorradpolizisten – die Gruppen am Strand lassen sich nicht beeindrucken.

Urlaub auf Mallorca: Wird die Insel zum nächsten Ischgl?

Das ist zwar in Magaluf, der britischen Partyhochburg auf der Baleareninsel, etwas anders, hier gibt es Bilder von Polizisten, die mit Schlagstöcken nach den Urlaubern schlagen, doch auch hier stellt sich die Frage: Wird Mallorca zum nächsten Ischgl?

Wie der Beitrag anmerkt: Ganz unwahrscheinlich ist es nicht, dass der Partytourismus dazu führt, dass die Fallzahlen auch in anderen Ländern wieder drastisch ansteigen. Erst kürzlich hatten sich rund 800 spanische Schüler auf der Insel bei Abschlussfeiern angesteckt – und das Virus ins ganze Land getragen. Bisher gehen 1800 Fälle allein auf die Schülerinnen und Schüler zurück. Eine Blaupause für die kommenden Wochen? Explodierende Infektionszahlen?

---------------------

Mehr Mallorca-News

Urlaub auf Mallorca: Tourist besucht Kneipe am Ballermann – plötzlich wird er attackiert

Urlaub auf Mallorca: Schock für doppelt Geimpfte – droht ihnen jetzt DAS?

Urlaub auf Mallorca: Delta-Variante verbreitet sich - was bedeutet das für deinen Urlaub?

---------------------

Für die Anwohner der Insel ist das eine Horrorvorstellung. Im Video beschreibt eine Frau ihre Hilflosigkeit: Wochenlang waren die Bewohner der Insel eingesperrt, hätten sich kaum 500 Meter um ihr Haus herum frei bewegen dürfen. Die Frau hat offensichtlich Angst, dass der Tourismus schnell dazu führt, dass der Insel der nächste Lockdown droht.

Urlaub auf Mallorca: Tourismus für die Insel überlebenswichtig

Für den Tourismus hätte das katastrophale Folgen – er ist der entscheidende Wirtschaftsfaktor der Insel. Und womöglich der Hauptgrund, warum immer noch kaum jemand einen negativen Test vorweisen muss.

Bleibt zu hoffen, dass die Partygäste auf dem Ballermann nicht dafür sorgen, dass die Urlaubssaison für alle doch noch ins Wasser fällt – auch für die Mallorca-Urlauber, die wissen, wie man sich benimmt. Denn der Sommer ist noch lang und nicht jeder hat bereits jetzt die Reise in den Urlaub angetreten…. (evo)