Urlaub an der Ostsee: Gefährliche Entdeckung auf Parkplatz – sie kann auch dir begegnen

Auf einem Parkplatz an der Ostsee ist einer Frau etwas Gefährliches aufgefallen. (Symbolbild)
Auf einem Parkplatz an der Ostsee ist einer Frau etwas Gefährliches aufgefallen. (Symbolbild)
Foto: imago images/Susanne Hübner

Bei einem Urlaub an der Ostsee kann es auch mal zu Begegnungen mit gefährlichen Tieren und Pflanzen kommen.

Die Wahrscheinlichkeit ist deutlich geringer als in anderen Teilen der Welt, aber auch beim Urlaub an der Ostsee lauern gefahren. Die vor allem nicht nur für den Menschen, aber für den besten, tierischen Freund, den Hund, gefährlich sein können.

Beim Urlaub an der Ostsee auf diese gefährliche Pflanze achten

Eine Frau hat in Heiligenhafen auf einem Parkplatz eine Pflanze entdeckt, die für Hunde hochgiftig sein kann. Und auch für den Menschen zumindest schmerzhaft ist, wie unser Partnerportal MOIN.de berichtet.

---------------

Weitere Nachrichten auf „MOIN.de“:

Strand: Mann zeigt krasse Aufnahme von Insel – „Heute Lawinengefahr“

Usedom: Menschen trauen ihren Augen kaum – was hier im Wasser schwimmt, sieht man nur sehr selten

Norderney: Mann aus NRW genervt, weil die Fahrt nach Hause so lange dauert – was er dann macht, hat Folgen

---------------------

Es handelt sich um Riesenbärenklau, im Volksmund auch als Herkules bekannt. Die riesige Staude wirkt bei Hautkontakt mit Menschen wie Brennesseln, nur dass die Schmerzen und Symptome um ein Vielfaches schlimmer sind.

Urlaub an der Ostsee: Symptome der Staude reichen von Pusteln bis zu heftigen Verbrennungen

Für Hunde kann der „Herkules“ noch giftiger sein, alleine das Berühren der Pflanze reicht bei den Tieren aus, um heftigste Symptome wie Verbrennungen und nässende, rote Pusteln auszulösen.

-------------

Das ist der Riesenbärenklau

  • im Volksmund Herkulesstaude oder nur Herkules genannt
  • kann bis zu 5 Meter hoch werden, bildet weiße oder rosafarbene Blattrosette
  • wächst nahezu überall, am liebsten an Waldrändern und Bachufern
  • Kommunen rufen dazu auf, die Sichtung einer solchen Staude zu melden
  • Pflanze muss bekämpft werden, solange sie klein ist
  • sobald sie Samen gebildet hat, kann sie sich ungehemmt vermehren

-------------

Das liegt an der chemischen Reaktion, die bei Sonneneinstrahlung entsteht. Wenn dein Hund oder du selbst die Staude bei Sonnenschein berührt habt, reagiert das Pflanzengift in Sekunden.

+++ Urlaub an der Ostsee: Usedom-Touristen verlieren den Durchblick – „Alles unverständlich“+++

Urlaub an der Ostsee: Frau fordert Stadt zum Handeln auf

Was die Frau nun von der Stadt fordert und wie du am besten reagieren solltest, wenn dein Hund mit Riesenbärenklau in Berührung gekommen ist, liest du bei MOIN.de. (fb)

Urlaub an der Nordsee: Touristin will dringend etwas loswerden! „Lasst euch nicht verrückt machen“

Eine Urlauberin in Sylt will andere Touristen darüber aufklären, wie es in ihren Ferien war.