Veröffentlicht inVermischtes

Telekom: Kunden bemerken Fehler bei Abrechnung – was nun?

Die Telekom-Kunden sind verwirrt. Bei vielen ist ein Fehler in der Abrechnung aufgefallen. Was hat es damit auf sich?

Kunden der Telekom bemerkten einen merkwürdigen Fehler bei der Abrechnung.
u00a9 IMAGO/mix1

Vodafone: Der Telekommunikationsriese

Die wichtigsten Fakten über Vodafone.

Dass Unternehmen manchmal zu viel vom Konto abbuchen, ist schon so manchem Kunden bei diversen Rechnungen passiert. Aber dass ein Anbieter zu wenig abbucht? Das ist schon sehr ungewöhnlich. Doch genau das ist einigen Kunden der Deutschen Telekom widerfahren.

Sie bemerkten, dass auf ihren Konten ein anderer Beitrag abgebucht wird, als der, der auf der Rechnung steht. Was hat es damit auf sich?

Telekom: Zu wenig Geld vom Konto abgebucht?

Es ist nicht das erste Mal, dass ein Nutzer im Community-Forum der Telekom diese Frage stellt. „Nach einem kleinen Blick auf meine Online-Rechnung sehe ich allerdings, dass mir jeden Monat statt 25.90€ „nur“ 25.89€ abgebucht werden“, berichtet er. Er befürchtet, dass es zu Nachzahlungen kommen könnte. Auch anderen Kunden ist schon aufgefallen, dass immer wieder ein Cent zu wenig abgebucht wird.


Auch interessant: MagentaTV macht es offiziell: Mega-Deal zur EM 2024!


Was aussieht wie ein Fehler, ist jedoch keiner. In Wahrheit steckt hinter diesem Phänomen die Mehrwertsteuer. „Da die Festnetz-Rechnung auf Nettopreisen basiert, wird erst zum Schluss die Umsatzsteuer berechnet. Damit bei bestimmten Rundungsbeträgen nicht zum Nachteil des Kunden berechnet wird, wird 1 Cent weniger angesetzt“, erklärt Dirk Wende, Pressesprecher bei der Telekom, gegenüber „Ippen.Media“.

Gefälschte Nachrichten – Vorsicht!

Damit ist auch das Rätsel um die falsche Rechnung der Telekom gelöst. Dennoch sollten Nutzer bei Nachrichten des bekannten Telekommunikations-Unternehmens vorsichtig sein: Auch sie sind von Phishing betroffen. „Phishing-Seiten sprießen wie Pilze aus dem Boden“, warnt die Telekom.

Schon häufiger wurden bereits E-Mails im Namen des Unternehmens mit dem Betreff „Kundendienst“ an Kunden verschickt, in denen behauptet wird, das Konto des Kunden stehe kurz vor der Sperrung. Dies dient dazu, persönliche Daten abzugreifen.


Das könnte dich auch interessieren:


Entsprechende E-Mails oder SMS sollten sofort gelöscht werden. Dennoch müssen Kunden der Telekom glücklicherweise nicht befürchten, dass ihnen durch das Ein-Cent-Rätsel eine Nachzahlung bevorsteht.