Sparkasse: Neue Bezahlfunktion für Millionen Nutzer – doch die Sache hat einen Haken

Sparkasse, DHL und Amazon: Vorsicht vor Phishing! So schützt du dich!

Sparkasse, DHL und Amazon: Vorsicht vor Phishing! So schützt du dich!

Jeden Tag werden weltweit etliche Milliarden Spam-Mails verschickt. Ein Großteil davon sind sogenannte Phishing-Mails.

Beschreibung anzeigen

Kunden der Sparkasse, aufgepasst: Es gibt eine neue Bezahlfunktion für Millionen Nutzer. Die Sache hat allerdings auch einen Haken…

Ab sofort können Sparkassen-Kunden mit der Girocard in Apple Pay auch online und im Personennahverkehr zahlen. Davon berichtet „chip.de“. Doch dabei gibt es eine Einschränkung.

Sparkasse: Neue Funktion, aber es gibt auch einen Haken

Nicht jeder Händler, der Apple Pay unterstützt, akzeptiert auch die Bezahlung mit einer digitalen Girocard. Die Funktion muss vom Händler extra freigegeben werden. Und das ist auch der Grund, weshalb die Anzahl der Unternehmen, die diesen Service anbieten, noch recht überschaubar ist.

----------------

Das ist die Sparkasse:

  • Sparkassen sind in der Regel gemeinnützige, öffentlich-rechtliche Universalbanken
  • Das Wort Sparkasse stammt aus dem 18. Jahrhundert
  • Heutzutage bietet die Sparkasse auch Online-Banking an

-----------------

Sparkasse: Funktion muss von Händler freigegeben werden

Es gibt aber auch schon Firmen, von denen diese Zahlungsart unterstützt wird: Beispielsweise Media Markt und FlixBus, aber auch Drogerie-Riese Dm und das Reiseportal Booking.com wollen sich schon bald anschließen.

----------------

Weitere Nachrichten zur Sparkasse:

Sparkasse: Neuerung! Aber nicht jeder Kunde profitiert

Sparkasse: Musst du doch keine Strafzinsen zahlen? Dieses Urteil ist entscheidend

Sparkasse setzt mit Regenbogenflagge klares Zeichen – „Rot ist bunt“

----------------

Übrigens: Wenn du dieses Angebot verwendest, wird deine tatsächliche Kartennummer nicht bei Apple selbst oder auf dem Gerät gespeichert. Stattdessen wird dir eine verschlüsselte Gerätekontonummer zugewiesen. Beim Online-Kauf funktioniert die Authentifizierung laut „chip.de“ per Gesichtserkennung, Fingerabdruck oder Code.

Auch interessant, wenn du Kunde bei der Sparkasse bist: Vorsicht vor dieser Betrugsmasche! Wenn du darauf hereinfällst, dann siehst du dein verlorenes Geld wahrscheinlich nie wieder. Erfahre hier mehr. (cf)