Ski-Urlaub in Bayern: Tragödie! Frau aus NRW stürzt schwer – Polizei steht vor einem Rätsel

Rettungsgasse: So bildest du sie richtig

Rettungsgasse: So bildest du sie richtig

Wenn sich der Verkehr außerorts staut, muss in Deutschland eine Rettungsgasse gebildet werden. Das musst du dabei beachten.

Beschreibung anzeigen

Schlimmer Ski-Unfall in Bayern! Am Samstag hatte ein Skifahrer eine schwer verletzte Frau an der Zugspitze entdeckt. Die 30-Jährige aus NRW musste mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen werden.

Die Polizei in Garmisch-Partenkirchen, Bayern, geht davon aus, dass die Frau während ihres Ski-Urlaubs an der Bergspitze schwer gestürzt sein muss und sucht nun nach Zeugen.

Ski-Urlaub in Bayern: Frau stürzt schwer und muss ins Krankenhaus – Polizei sucht Zeugen

Dieser Fall gab der Polizei Garmisch-Partenkirchen ein absolutes Rätsel auf. Am Samstag hatte ein Urlauber auf dem Gipfel des Wetterwandeck eine schwer verletzte Frau gleich hinter einer Kuppe liegend entdeckt. Bei ihrer Abfahrt nahe der Zugspitze trug sie glücklicherweise einen Helm, sonst hätte sie sich vermutlich noch schlimmer verwundet. Sie wurde mithilfe eines Rettungshubschraubers in ein Krankenhaus gebracht. Dort behandelte man ihre schlimmen Wunden.

------------------------

Erste Hilfe leisten – das kannst du tun!

  • Bei einem Unfall die Unglücksstelle absichern und den Notruf unter 112 oder 110 wählen
  • lebenswichtige Funktionen des Verletzten kontrollieren
  • Im Fall der Fälle: Wiederbelebung starten / Blutungen stillen
  • stabile Seitenlage
  • Person mit einer Rettungsdecke wärmen. Dabei auch auf Wärme von unten achten
  • Psychische Betreuung: Mit der betroffenen Person sprechen, ihr über den Kopf streichen. Auch Bewusstlose spüren diese Fürsorge.

------------------------

Die Polizei ging davon aus, dass die 30-Jährige, die aus NRW stammt, bei der Abfahrt nahe Deutschlands höchstem Berg schlimm gestürzt und sich somit die Verletzungen zugezogen haben musste. Wie es jedoch zu diesem Unglück kommen konnte, war unklar.

------------------------

Mehr News:

------------------------

Die Frau soll sich zurzeit noch im Krankenhaus befinden, schrieb der „Express“ am Sonntag. Währenddessen suchte die Polizei Garmisch-Partenkirchen weiter nach Zeugen, die den Sturz beobachtet haben, um klären zu können, wie die Frau aus NRW verunfallen konnte. (mbo)