Veröffentlicht inVermischtes

Paypal-Nutzer in Gefahr – es geht um viel Geld

Paypal-Kunden müssen aktuell auf der Hut sein. Es gut um dein Geld. Was du jetzt wissen musst, liest du hier.

u00a9 IMAGO/SOPA Images

Sparkasse, DHL und Amazon: Vorsicht vor Phishing! So schützt du dich!

Jeden Tag werden weltweit etliche Milliarden Spam-Mails verschickt. Ein Großteil davon sind sogenannte Phishing-Mails.

Paypal-Nutzer, aufgepasst: Betrüger haben es mal wieder auf deine Daten und dein Geld abgesehen. Du solltest dich in Acht nehmen – und genau überlegen, was du anklickst. Du könntest ansonsten schnell um einige Euros ärmer werden.

Das Geld von Paypal-Nutzern ist in Gefahr! Fiese Kriminelle treiben mal wieder ihr Unwesen. Die Verbraucherzentrale warnt vor einer Phishing-Mail. Wenn du sie bei dir entdeckst, solltest du sie sofort in den Spam-Ordner schieben.

+++Paypal: Polizei mit dringender Warnung vor ganz neuer Betrugsmasche – „Auf keinen Fall!“+++

Paypal-Mail: Das steht in dem Betreff

Die gefährliche Mail hat den Betreff „Wir haben erkannt dass die Ihrem Konto zugeordneten Karte vorübergehend gesperrt wurde, Bitte überprüfen oder aktualisieren Sie Ihre Zahlungsmethode innerhalb von 24 Stunden.“ Die Mail erhält, wie bei Phishing normal, einige Rechtschreib,- Komma-, und Grammatikfehler.

Generell gilt: Solltest du in solchen Mails dazu aufgefordert werden, sehr schnell zu handeln, sollte dich das stutzig machen. Denn bei solchen Formulierungen handelt es sich fast immer um einen Betrug. So wollen die Kriminellen Druck ausüben. Du sollst schnell und ohne große Gedanken handeln.

Solche Mails müssen immer in den Spam-Ordner

Generell gilt: Solltest du solch eine Mail erhalten, schiebe sie sofort ohne eine Antwort in deinen Spam-Ordner! Auf die Forderungen solltest du unter keinen Umständen eingehen. Deine persönlichen Daten könnten sonst ruckzuck in die Hände fieser Betrüger fallen – und das kann dich viel Geld kosten!


Mehr Themen und News haben wir hier für dich:


In der Mail steht in großen Buchstaben den Satz „Ihr Paypal-Konto wurde eingeschränkt“ geschrieben. Betrüger schreiben von einer „verdächtigen Aktivität“. Doch die kriminelle Nachricht geht noch weiter: „Um sicher zu gehen, dass Ihr Konto sicher bleibt, müssen Sie Maßnahmen für Ihr Konto ergreifen. Wir haben auch bestimmte Funktionen in Ihren Paypal-Konto vorübergehend eingeschränkt.“ Paypal-Kunden sollten bei diesen Formulierungen also auf der Hut sein.

Betrüger versuchen es immer wieder. Erst kürzlich berichteten wir von einer anderen Paypal-Betrugsmasche. Mehr dazu liest du in diesem Artikel.