Veröffentlicht inVermischtes

Netto: Beim Blick auf den Kassenbon müssen Kunden bald staunen – DAS ist der Grund

Günstig Einkaufen: 10 Tipps zum Geld sparen im Supermarkt

Wir alle freuen uns, wenn wir beim Einkaufen etwas Geld sparen können. 10 Tipps, wie man günstig einkauft

Wenn du das nächste Mal bei Netto einkaufen gehst, wirst du dich vermutlich wundern. Der Grund: Der Kassenbon hat eine andere Farbe!

Die Veränderung hat einen guten Grund. Das Papier des neuen Bons von Netto ist jetzt blau.

Und das sorgt für einen besseren Umweltschutz: Der neue Kassenzettel darf jetzt im Altpapier entsorgt werden, teilt der Discounter mit. Die normalen Bons gehören in den Restmüll.

—————

Mehr Netto-News

Netto: Frau entdeckt Angebot in Prospekt und kann es nicht glauben – „Schlimm“

Netto: Kunden lästern über Produkt aus „Höhle der Löwen“

Netto: Kundin blättert durch Prospekt – als sie Angebote zum Muttertag sieht, wird sie stinksauer

—————

Netto: Umweltschutz dank neuem Papier

Kassenzettel bestehen aus Thermopapier und das gehörte bisher nicht ins Altpapier, konnte also nicht wiederverwertet werden. Der blaue Bon besteht aus einem neuartigen Thermopapier, das du jetzt auch in den Papierkorb werfen darfst. Dafür ist es entwickelt worden.

—————

Das ist Netto:

  • Gründung 1928, Sitz in Maxhütte-Haidhof (Bayern)
  • drittgrößter Discounter in Deutschland nach Aldi und Lidl
  • knapp 4.300 Filialen in ganz Deutschland
  • 75.000 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen
  • Umsatz 13,3 Milliarden Euro
  • Wöchentlich erscheint ein Prospekt mit Angeboten

—————

Außerdem ist der blaue Bon auch noch besser gegen den schädlichen Einfluss von Sonnenlicht geschützt. Die Tinte auf dem Bon verblasst also nicht mehr und kann daher lange aufbewahrt werden.

Netto: Besserer Schutz vor Öl und Wasser

Auch gegen Wasser und Öl sind die neuen Bons resistent. Im Gegensatz zu den alten Bons dürfen sie zudem direkt mit Lebensmitteln in Kontakt kommen.