Veröffentlicht inVermischtes

McDonald's: Geschäfts-Aus in Russland – Preise für Produkte schnellen in die Höhe

Burger King vs McDonalds - die Fast-Food-Giganten im Vergleich

Was unterscheidet die beiden Fast-Food-Riesen McDonalds und Burger King?

McDonald’s zieht Konsequenzen aus dem Ukraine-Krieg und hat vorübergehend alle Filialen in Russland geschlossen – mehr als 800!

Jetzt, wo sie keiner mehr zum normalen Preis kaufen kann, bieten einige Menschen in Russland im Internet Produkte von McDonald’s zu unglaublichen Preisen an.

McDonald’s: Nach Aus in Russland – DAS kostet dort ein Big Mac

Das war’s mit McDonald’s in Russland: Der Fast-Food-Riese hat seine Filialen vorerst geschlossen und seine Geschäfte eingestellt. Wie „Insider“ berichtet, werden auf der russischen Seite Avito nun etliche Produkte von McDonald’s zum Verkauf angeboten. Und das zu saftigen Preisen: Ein Verkäufer aus Moskau verlangt für einen Big Mac umgerechnet rund 33 Euro.

————————-

Das ist McDonald’s:

  • Gegründet am 15. Mai 1940, Sitz in Oak Brook (Illinois, USA)
  • Umsatzstärkster Fast-Food-Konzern der Welt
  • 2020 betrug der Umsatz 19,2 Milliarden US-Dollar
  • Restaurants gibt es in 120 Ländern, der Großteil der rund 36.000 Standorte wird von Franchise-Unternehmern betrieben
  • Weltweit rund 205.000 Mitarbeiter

————————-

Einige Verkäufer bieten nicht nur einzelne Produkte an, sondern direkt ganze „McDonald’s-Pakete“. In einer Anzeige ist eine Papiertüte von McDonald’s abgebildet – Produkte sieht man keine. Der Preis: 340 Euro. In der Beschreibung einer anderen Kleinanzeige heißt es, es handle sich um Produkte für die, die das letzte Mal den „Geschmack einer vergangenen Ära“ genießen wollen.

McDonald’s: Rekord-Preise nicht nur für Lebensmittel

Insider“ zufolge werden nicht nur die beliebten Burger und Menüs von McDonald’s zum Verkauf angeboten. Auch Verpackungen, darunter Pappbecher und Pappschalen für Pommes oder auch bunte Sammelgläser von McDonald’s finden sich unter den Kleinanzeigen.

————————–

Noch mehr News zu McDonald’s:

————————–

Vor Schließung der Filialen haben etliche Russen massenhaft Gerichte bei McDonald’s gekauft. Ein Russe soll sogar seinen ganzen Kühlschrank mit Big Macs gefüllt haben.

Das Aus von McDonald’s bedeutet allerdings nicht das Aus für Fast Food: Konkurrent Burger King plant vorerst nicht, seine Geschäfte in Russland einzustellen. (jdo)