McDonald's: Kunden erleben auf Parkplatz ein blaues Wunder – „Man kann sich auch selbst ruinieren“

Burger King vs McDonalds - die Fast-Food-Giganten im Vergleich

Burger King vs McDonalds - die Fast-Food-Giganten im Vergleich

Was unterscheidet die beiden Fast-Food-Riesen McDonalds und Burger King?

Beschreibung anzeigen

Einem Kunden von McDonald’s ist etwas ziemlich übel aufgestoßen. Gemeint ist nicht das Essen der Fastfoodkette, sondern ein angeblicher Parkverstoß, wegen dem der Mann nun zur Kasse gebeten wird.

Auf die Beschwerde des Kunden hat McDonald’s bereits reagiert.

McDonald's-Kunde außer sich vor Wut – aus DIESEM Grund

Ein McDonald’s-Kunde wollte sich gemeinsam mit seiner Begleitung ein nettes Frühstück in einer der Filialen gönnen. Doch das blieb jedoch nicht ohne Folgen.

Als die beiden zurück auf den Parkplatz kamen, trauten sie ihren Augen kaum. Für ihr ausgiebiges Frühstück waren sie nämlich abgestraft worden. Was genau vorgefallen ist, erklärte der verärgerte Kunde auf der Facebook-Seite von McDonald’s.

„Wir waren am 19.12.2021 Sonntagsmorgens in eurem Restaurant Mainz Haifa-Allee 4 frühstücken“, beginnt die Schilderung. „Das Restaurant, als auch der Parkplatz erfreute sich gähnender Leere! Nach dem Frühstück entschieden wir uns noch, einen Latte Macchiato zu uns zu nehmen. Statt sich wenigstens über den von uns erbrachten Umsatz zu freuen, dürfen wir jetzt 30 Euro Vertragsstrafe für einen ‚Parkverstoß‘ zahlen“, enthüllt der Kunde den Grund für seinen Zorn.

Gemeinsam mit seiner Begleitung habe er nun bei Parkdepot Widerspruch eingelegt. „Sollte dieser abgelehnt werden, werden weder wir, noch unser gesamter Bekanntenkreis jemals wieder einen McDonalds betreten“, droht der angebliche Parksünder.

Diese Vorgehensweise empfinde er als völlig inakzeptabel, in seinen Augen zeige sie „eine gewisse betrügerische, ja fast kriminelle Energie und keinerlei amerikanisches Serviceverhalten“. Mit seiner Erfahrung und Meinung stehe er keinesfalls alleine da. „Man kann sich auch selbst ruinieren“, so sein verheerendes Fazit.

McDonald's: Fastfood wohl buchstäblich gemeint – Paar braucht beim Essen zu lange und kassiert Strafzettel

Doch wieso genau bekam der Mann eigentlich einen Strafzettel? Das möchte auch eine andere Kundin unter dem Beitrag wissen. „Zu lange geparkt“, klärt der Beitrag-Verfasser auf. Statt den erlaubten anderthalb Stunden habe sein Auto knapp zwei Stunden vor McDonald’s gestanden. Die Parkraumüberwachung habe die Überschreitung festgehalten. Dafür, dass der Fastfoodrestaurant-Besuch ungewöhnlich lange gedauert hat, macht der Kunde den „lahmen Service“ in der Filiale verantwortlich.

McDonald’s hat die Beschwerde mittlerweile auf seiner Facebook-Seite entdeckt und darauf reagiert: „Hi […], dass ihr im Rahmen eures letzten Besuchs ein unglückliches Erlebnis hattet, tut uns leid.“ Der Kunde wurde gebete, sich an den Kundenservice zu wenden, um den Fall prüfen zu können.

--------------------------

Mehr zu McDonald's:

McDonald's will Kunden mit besonderem Produkt locken – doch es sorgt nur für Frust und Ärger

McDonald’s: Kunde sieht DAS auf dem Menü und reibt sich verwundert die Augen

McDonald's: Essen und dabei trainieren! Fastfood-Kette geht irren Schritt - ob die Kunden DARAUF Lust haben?

--------------------------

Ob dieser Versöhnungsversuch bei dem McDonald’s-Kunden gezogen hat, wird sich zeigen müssen.

>>> Aus welchem traurigen Grund einer Kundin bei McDonald's kürzlich eine Malzeit verwehrt wurde, erfährst du hier <<<