Veröffentlicht inVermischtes

McDonald's: Mehr Fleisch von alten Kühen! Deshalb bekommt der Fastfood-Konzern dafür Lob

McDonald's: Mehr Fleisch von alten Kühen! Deshalb bekommt der Fastfood-Konzern dafür Lob

Burger King vs McDonalds - die Fast-Food-Giganten im Vergleich

Was unterscheidet die beiden Fast-Food-Riesen McDonalds und Burger King?

Schnell und möglichst günstig soll es sein. Diese Mindestanforderungen haben Kunden an McDonald‘s. Doch in den letzten Jahren legen die Menschen auch immer mehr wert auf die Qualität und die Herkunft des Fleisches.

Täglich gehen bei McDonald’s zahlreiche Burger über den Tisch. Dabei setzt der Fastfood-Riese vor allem auf altes Fleisch.

McDonald’s: „BEST Beef Programm“ seit über zehn Jahren

Seit 12 Jahren wirbt McDonald’s mit seinem sogenannten „BEST Beef Programm“. Zusammen mit Partnern auf Landwirtschaft, Fleischwirtschaft und der Wissenschaft soll das „Bündnis für Exzellenz, Sicherheit und Transparenz“ (BEST Beef) das Tierwohl und die Tiergesundheit fördern.

Der Fastfood-Konzern setzt dabei vermehrt auf regionale Produkte. Die Hackfleisch-Patties aus Rindfleisch kommen zu 80 Prozent von heimischen Bauernhöfen. Zehn Prozent der gesamten Fleischmenge sollen aus dem „BEST Beef Programm“ stammen.

McDonald’s will mit Bonuszahlung für mehr Tierwohl sorgen

Dabei soll vor allem das Fleisch von alten Kühen bevorzugt werden. Für die Bauern, die den Kühen ein tiergerechtes und langes Leben ermöglichen, zahlt McDonald’s sogar drauf. Für über 40 Monate Nutzung beziehungsweise 52 Monate im Stall, gibt es einen Bonus von zwei bzw. vier Cent pro Kilo Schlachtgewicht.

——————–

Das ist McDonald’s:

  • Gegründet am 15. Mai 1940, Sitz in Oak Brook (Illinois, USA)
  • umsatzstärkster Fast-Food-Konzern der Welt
  • 2020 betrug der Umsatz 19,2 Milliarden US-Dollar
  • Restaurants gibt es in 120 Ländern, der Großteil der rund 36.000 Standorte wird von Franchise-Unternehmern betrieben
  • weltweit rund 205.000 Mitarbeiter

——————–

„McDonald’s ist für uns Milchbauern ein wichtiger Partner für Fleischteile, die nicht ganz so wertvoll sind. Die werden über McDonald’s sinnvoll verwertet und auch gut bezahlt“, lobt ein Landwirt das McDonald’s-Programm im „Bayrischen Rundfunk“. Zudem bietet laut Fastfood-Kette das „BEST Beef Programm“ beteiligten Landwirten eine Abnahmesicherheit.

DIESE Kriterien müssen die Bauern für den Bonuszuschlag erfüllen

Derzeit beteiligen sich rund 3.600 Landwirte an dem Programm. Wer profitieren will, muss bestimmte Kriterien erfüllen. Auf „tiergerechte Haltung, regelmäßige Tierarztbesuche, Hygienekontrollen sowie den verantwortungsvollen Einsatz von Arzneimitteln“ achte der Fast-Food-Riese laut eigenen Angaben auf der Homepage.

——————–

Noch mehr News zu McDonald’s:

McDonald‘s-Kunden vermissen immer mehr Produkte – Unternehmen hat nur eine Antwort

McDonald’s: Nach Rückzug aus Russland – merkwürdiges Fast-Food-Restaurant eröffnet

McDonald’s: Werden jetzt die Burger knapp? Fast-Food-Kette macht dramatische Ansage

——————–

Jeder Kuh muss ein Liege- und ein Fressplatz sowie in Laufställen mindestens vier Quadratmeter Lauffläche zur Verfügung stehen. Die Kriterien orientieren sich am Qualitätssiegel QS.

Wie das Unternehmen mitteilt, soll 2023 ein Viertel der Rindfleisch-Rohware der Kette von Landwirten stammen, die an diesem Programm teilnehmen. Und bis 2027 soll bei McDonald’s die Haltungsstufe 3 als Standard gelten.