Veröffentlicht inVermischtes

McDonald's-Kunde kauft Espresso und traut seinen Augen nicht – „Muss das sein?“

Burger King vs McDonalds - die Fast-Food-Giganten im Vergleich

Was unterscheidet die beiden Fast-Food-Riesen McDonalds und Burger King?

Bon-Ärger für McDonald’s!

Bei McDonald’s kauft man längst nicht nur Fast Food oder Snacks. Auch ein Kaffee oder ein Espresso ist dort schnell bestellt. Und will ein Unternehmen wie McDonald’s auch künftig eine starke Rolle im Bewusstsein der Kunden spielen, ist Nachhaltigkeit bei Produkten und Verpackungen ein wichtiger Schlüssel dahingehend.

McDonald’s-Kunde kauft Espresso und kann seinen Augen nicht trauen – „Muss das sein?“

Im Idealfall schafft es McDonald’s, diese beiden Aspekte (Produktvielfalt und Nachhaltigkeit) zu kombinieren. Blöd nur, wenn das eine nicht zum anderen passen will…

Auf Facebook lässt ein erzürnter Kunde seiner Wut freien Lauf, postet ein Foto aus einer Filiale. Zu sehen ist ein ellenlanger Kassenbon. Hat der gute Mann etwa so viel Appetit gehabt? Mitnichten, wenn man seinen Text zum Foto Glauben schenken mag. Er schreibt nämlich: „So viel Papier für einen Espresso Macchiatto! Muss das sein?“ RUMMS!

————————-

Das ist McDonald’s:

  • Gegründet am 15. Mai 1940, Sitz in Oak Brook (Illinois, USA)
  • umsatzstärkster Fast-Food-Konzern der Welt
  • 2020 betrug der Umsatz 19,2 Milliarden US-Dollar
  • Restaurants gibt es in 120 Ländern, der Großteil der rund 36.000 Standorte wird von Franchise-Unternehmern betrieben
  • weltweit rund 205.000 Mitarbeiter

————————-

McDonald’s gibt ellenlangen Kassenbon für Espresso

Herbe Kritik also an den Fast-Food-Riesen, der zugegebenermaßen viel Kassenbon-Papier aufbraucht. Und das nur für einen Espresso. Was ist da los?

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Facebook, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Auch andere Kunden und Fans von „Big M“ kommentieren das Foto. Hier eine Auswahl einiger Kommentare:

  • „Die Bonpflicht wurde zum Wohle aller eingeführt. Jetzt herrscht Platzmangel.“
  • „Bons sind halt Pflicht und seit kurzem muss auch fürs Finanzamt die lange Nummer drauf gedruckt werden.“
  • „Bestell und bezahl per App. Dann kommt die Quittung per Mail.“

Das Social-Media-Team von McDonald’s selbst hat sich bislang nicht zur Kritik geäußert. Tatsächlich gilt aber in Deutschland schon seit dem 1. Januar 2020 die Bonpflicht. Jeder Laden ist verpflichtet, jede Transaktion aufzuzeichnen und automatisch einen Kaufbeleg auszudrucken. Das gilt in Deutschland natürlich auch für McDonald’s.

————————-

Mehr News zu McDonald’s:

++ Burger King: Kundin will im Restaurant essen – doch dann wird sie bitter enttäuscht ++

++ McDonald’s, Burger King und Co: 2G in den Restaurants – das müssen Kunden jetzt wissen ++

————————-

Ob es sinnvoll ist oder nicht – darüber streiten Experten bis heute. Durch das neue Gesetz könne man Steuerbetrug eindämmen. Auf der Gegenseite wird jetzt aber auch jede kleinste Bestellung ausführlich als Kassenbon dokumentiert.

————————-

Weitere Top-Themen:

++ Formel 1: Hammer nach Eklat! Mercedes verkündet zum Saisonfinale fristlose Kündigung ++

++ RTL: Dreharbeiten abgebrochen – TV-Star mit schweren Vorwürfen gegen Sender: „Bis jetzt gab es keine Antwort mehr“ ++

++ Kaufland testet neues System – kommt DAS bald in alle Filialen des Discounters? ++

————————-

Dass der dann schnell wieder im Mülleimer landet, scheint logisch. Gerade bei Essensbestellungen. (mg)