Lotto-Spieler sahnt ab – doch es könnte übel für ihn enden: „Sehr ungewöhnlich“

Lotto: Das waren die größten Gewinne aller Zeiten in Deutschland

Lotto: Das waren die größten Gewinne aller Zeiten in Deutschland

Wer träumt nicht von den Lotto-Millionen? So viel Geld haben die größten Lotto-Glückspilze in Deutschland gewonnen.

Beschreibung anzeigen

Beim Lotto einmal möglichst viele richtige Zahlen tippen – der Traum eines jeden Spielers.

Einem Lotto-Spieler ist das zu Beginn des vergangenen Jahres gelungen. Doch sein Glück könnte sich in sehr großes Pech verwandeln.

Lotto-Spieler räumt satten Gewinn ab

Am 10. Februar war für den Tipper der große Tag gekommen – auch wenn er davon nichts wusste. Er gab seinen Schein mit den Zahlen 885338 in Magdeburg ab. Vier Wochen später erzielten genau diese Zahlen den Hauptgewinn der Zusatzlotterie Super 6.

---------------

Lotto in Deutschland:

  • Anfang des 20. Jahrhunderts wurden die Landeslotterien im deutschen Kaiserreich zu einer kleineren Anzahl von Anbietern zusammengefasst
  • in der Nazi-Zeit wurde das Genehmigungsrecht der Länder dem Reichsschatzmeister übertragen
  • nach dem Krieg wurden in sämtlichen Besatzungszonen Lottosysteme vorbereitet
  • die „Zusatzzahl“ wurde am 17. Juni 1956 eingeführt
  • erste TV-Übertragung der Ziehung am 4. September 1965
  • am 7. Dezember 1991 wurde die „Superzahl“ eingeführt

---------------

Doch damit hatte der Lotto-Spieler offenbar selbst überhaupt nicht gerechnet. Immerhin hat dieser laut RTL seinen Gewinn immer noch nicht abgeholt. Ob er überhaupt von seinem großen Glück weiß, ist vollkommen unklar – erscheint aber als eher unwahrscheinlich. Warum sollte er sonst seinen Lotto-Gewinn nicht einstreichen.

Gewinn wartet immer noch auf den Lotto-Spieler

„Es ist sehr ungewöhnlich, dass Hochgewinner so lange warten, bis sie sich melden“, sagte Lotto-Geschäftsführer Marko Ehlebe bereits vergangenes Jahr. Grundsätzlich ist es erstmal nicht schlimm, dass der Lotto-Gewinn noch nicht abgeholt wurde. Bis zu drei Jahre hat der Tipper nach der Ziehung Zeit, um an das Geld zu gelangen.

---------------

Weitere Lotto-News:

Lotto: Mann räumte mehrfach den Jackpot ab – jetzt verrät er: so holst auch du dir die Millionen

Lotto: Deutsche knackt den Eurojackpot – was dann passiert, ist nicht zu erwarten gewesen

Lotto: Seniorin gewinnt „nur“ 260 Euro – und gibt dann auch noch die Hälfte ab!

---------------

Je mehr Zeit nach der Ziehung vergeht, desto unwahrscheinlicher ist es, dass er noch abgeholt wird. Wenn das Geld nicht abgeholt wird, wird es spätestens zwei Jahre später erneut ausgespielt, berichtet RTL. Falls du am 10. Februar 2021 in Magdeburg bei der Zusatzlotterie Super 6 mitspielt hast, solltest du nochmal nach dem Tippschein suchen, vielleicht wartet ja ein toller Gewinn auf dich... (gb)

>> Anmerkung der Redaktion<<

Glücksspiel kann süchtig machen. Wenn das Spielverhalten außer Kontrolle gerät und zur Ersatzhandlung für andere persönliche Probleme wird, kann sich daraus ein krankhaftes Verhalten bis hin zur Spielsucht entwickeln. Es geht dann nicht mehr nur um ein spontanes Freizeitvergnügen, sondern das Spiel nimmt dann plötzlich bedenkliche Funktionen an: das Vermeiden von Angst, Panik, Depression und anderen negativen Gefühlen oder das Ausweichen vor Problemen.

Wer denkt, dass er an Spielsucht erkrankt ist oder jemanden kennt, bei dem man dies annehmen muss, kann sich Hilfe holen. Dafür gibt es die kostenlose und anonyme Hotline 0800/1372700. Weitere Infos auf bzga.