Lidl: Rückruf von Hasch-Keksen und Cannabis-Tee! Produkte können Rausch auslösen

Lidl: Die Erfolgsgeschichte des Discounters

Lidl: Die Erfolgsgeschichte des Discounters

Beschreibung anzeigen

Lidl hat seine Kunden vor einer Reihe von Produkten aus dem eigenen Sortiment gewarnt und aufgefordert, die Waren wegen ihres erhöhten THC-Gehalts zurückzubringen.

Lidl ruft Haschkekse, Haschtee und Hanföl zurück! Es wird vor Stimmungsschwankungen und Müdigkeit gewarnt!

Lidl: Rückruf! Zahlreiche Produkte des Discounters enthalten THC

Erst vor kurzem war Lidl in die Schlagzeilen geraten, nachdem es in einer Filiale in Bayern zu einer Razzia gekommen war, nachdem der Markt eine Reihe von Cannabisprodukten ins Sortiment aufgenommen hatte. Hashkekse und Co. wurden konfisziert und in eine Speziallabor geschickt, um auf verbotene Stoffe untersucht zu werden.

+++ Lidl: Razzia beim Discounter! Auslöser ist dieses umstrittene Produkt +++

Nun folgt ein Rückruf eben jener Produkte, die der Discounter nach dem Vorfall jedoch bereits aus dem Sortiment gestrichen hatte.

-----------------------

Das ist Lidl:

  • Der Discounter Lidl wurde 1973 in Neckarsulm gegründet
  • Lidl betreibt rund 10.800 Filialen in 32 Ländern
  • Lidl ist ein Tochterunternehmen der Schwarz-Gruppe
  • Der Umsatz im Geschäftsjahr 2019/20 lag bei 89 Milliarden Euro
  • Lidl beschäftigt weltweit über 190.000 Mitarbeiter
  • Wöchentlich erscheint ein Prospekt mit Angeboten

-----------------------

Erhöhter THC-Gehalt in Cannabis-Produkten von Lidl

Wie es heißt, weisen die Hanfkekse der Sorten Chocolate, Classic, Cranberry und Hash, die unter dem Namen „Mary & Juana“ verkauft wurden, tatsächlich einen erhöhten THC-Gehalt auf. Ebenfalls gewarnt werden Verbraucherinnen und Verbraucher vor dem Cannabistee „Tea of mind“ sowie den Riegel „Raw Cannabis Protein Bar Apple“, alles vom tschechischen Hersteller Euphoria Trade. Das kaltgepresste „Vita D“or Bio Hanföl„ stammt vom Hersteller P. Brändle.

Lidl entschuldigt sich bei seinen Kunden: Lebensmittel können Rauschzustände auslösen

Lidl warnt vorm Verzehr der Lebensmittel und erklärt, dieser könne unerwünschte gesundheitliche Folgen mit sich bringen, beispielsweise Stimmungsschwankungen und Müdigkeit.

-----------------------

Mehr Lidl-News:

Lidl erklärt spezielle Funktion der eigenen App – nur die wenigsten kennen sie!

Lidl-Kundin gibt große Summe im Online-Shop aus – und wird bitter enttäuscht

Lidl: Angriff auf Aldi? Discounter bietet jetzt erstmals DAS an

-----------------------

Kunden sind angehalten, den Rückruf unbedingt zu beachten und die Produkte in die Filialen zurückzubringen. Die Lebensmittel können in allen Lidl-Filialen zurückgegeben werden. Der Kaufpreis wird auch ohne Vorlage des Kassenbons erstattet. Lidl in Deutschland entschuldigte sich zudem bei allen Betroffenen für die entstandenen Unannehmlichkeiten. (alp)