Veröffentlicht inVermischtes

Lidl: Billig-Produkt schlägt Luxus-Marke – Das wirst du nicht glauben!

Stiftung Warentest deckte nun auf, was viele nicht gedacht hätten: Ein Billig-Produkt von Lidl schlägt eine bekannte Luxusmarke.

Ein Billig-Produkt von Lidl schlug im Test das Markenprodukt.
u00a9 IMAGO/Michael Gstettenbauer

Lidl: Die Erfolgsgeschichte des Discounters

Der Discounter Lidl ist schon längst nicht mehr nur für seine Auswahl an diversen Lebensmitteln bekannt. Eine Vielzahl an Non-Food-Produkten lassen sich nicht nur in den Regalen, sondern auch im Onlineshop des Supermarktes finden. Von Küchengeräten über Sportkleidung bis hin zu Möbelstücken gibt’s hier quasi alles. Auch eine andere Sparte bei Lidl erfreut sich an großer Beliebtheit: die Kosmetikabteilung.

Mit der Eigenmarke „Cien“ bietet der Discounter Hygieneprodukte genauso wie alles rund um Körperpflege und Kosmetik an. Doch was kann die Marke eigentlich? Stiftung Warentest hat das getestet.

Lidl: Billig-Produkt schlägt Top-Marke

In einem Test wollte die Stiftung Warentest die Frage ein für alle Mal klären: Was pflegt trockene Haut besser – teure Markenprodukte oder die Creme vom Discounter? Dazu machte die Organisation den Praxistest. 14 Tagescremes wurden dabei genauer unter die Lupe genommen. 22 Testerinnen im Alter von 20 bis 70 Jahren cremten sich zwei Wochen lang morgens und abends mit den ausgewählten Produkten ein. Anschließend wurde überprüft, welches Produkt die Haut am besten mit Feuchtigkeit versorgt.


Auch interessant: Lidl-Kundin nimmt gratis Produkte mit – ihren Trick kennt kaum jemand


Das Ergebnis ist eine erfreuliche Botschaft für die Verbraucher, denn: Teuer ist nicht immer besser. 11 von 14 Cremes schnitten erfreulicherweise mit „gut“ ab. Darunter auch die „Cien Reichhaltige Tagespflege“ von Lidl. Mit nur 1,65 Euro pro 50 Milliliter war sie die günstigste und gehörte zudem zu den besten.

Ebenfalls gut schnitten die Gesichtscremes von Florena (Tagespflege Olivenöl), Rossmann (Alterra Naturkosmetik Aloe Vera Tagescreme) und L’Oréal Paris (Hydra Active Nutrissime) ab. Testsieger ist eine insgesamt „gute“ Creme von Neutrogena („Hydro Boost Aqua Creme“) für 10 Euro pro 50 Milliliter.

Harte Worte zu Topmarke

Besonders überraschend ist jedoch, dass eine echte Topmarke alles andere als sehr gut abschnitt. „Tabellen-Schlusslicht ist die Creme von Lancôme, einer Edelmarke aus dem Hause L’Oréal. Sie kostet vierzehnmal so viel wie die Lidl-Creme, kommt bei der Feuchtigkeitsanreicherung nur auf ein ‚befriedigend‘ und steckt zudem noch in einer übergroßen Mogelpackung“, wie die „Bild“-Zeitung Stiftung Warentest zitiert.


Das könnte dich auch interessieren:


Dass die günstige Eigenmarke von Lidl so gut abschneidet, ist keine große Überraschung. Die Lidl-Marke hat in den letzten Jahren immer wieder gute bis sehr gute Testergebnisse erzielt.