Lidl testet neues Konzept – DAS bekommen Kunden bald zu sehen

Lidl: Die Erfolgsgeschichte des Discounters

Lidl: Die Erfolgsgeschichte des Discounters

Beschreibung anzeigen

Kunden bei Lidl werden auf einigen Artikeln bald ein neues Siegel entdecken!

Denn der Discounter testet derzeit ein neues Konzept: In ausgewählten Filialen sollen bald regionale Produkte angeboten werden. Wie du das neue Sortiment bei Lidl erkennen kannst – hier erfährst du alle Details!

Lidl testet neues Konzept mit regionalen Produkten

Regionales Obst und Gemüse direkt vom Bauern nebenan? Dieses Konzept möchte Lidl nun einführen. So sollen Tomaten, Gurken, Salate, Äpfel, Erdbeeren, Spargel und Rhabarber das neue, lokale Sortiment umfassen. Für die wolle man zwar nicht extra werben, allerdings würden diese Produkte in bester Position platziert werden – und zwar genau da, wo bisher der Bio-Block gewesen ist.

Eine Sprecherin zur „Lebensmittel Zeitung“: „Wir wollen die Präsenz von lokal erzeugten Produkten stärken und regionale Erzeuger unterstützen.“ Bislang hat Lidl regionale Sortimente im besten Fall aus dem eigenen Bundesland bezogen, nicht aber aus der eigenen Region oder dem direkten Umland.

---------------------------------

Das ist Lidl:

  • Die ersten Lidl-Filialen wurden in den 70ern in Ludwigshafen eröffnet
  • 1999 führt Lidl als erster Discounter Scannerkassen ein
  • Lidl hat in fast allen Ländern Europas Filialen
  • sogar in den USA gibt es rund 100 Filialen
  • weltweit über 190.000 Mitarbeiter, in Deutschland über 70.000 (Stand 2020)

---------------------------------

Man greift so Rewe und Edeka an, die gern mit lokalen Produzenten punkten.

---------------------------------

Mehr Themen zu Lidl:

Lidl: Mann regt sich über Sachverhalt bei Discounter auf – „Schauen wir mal, wann das erste Kind verletzt wird“

Lidl-Kunde ist enttäuscht, als er App ausprobiert – der Discounter macht DIESE Hoffnung

Lidl: Angebote beim Discounter derzeit kaum verfügbar – Das steckt dahinter

---------------------------------

Lidl bietet lokale Produkte an – die sind aber teurer

Übrigens wird das Ganze etwas teurer, denn der Kilopreis von lokalem Rhabarber beispielsweise kostet 2,65 Euro. Das sind immerhin 16 Cent mehr als für Ware „aus Deutschland“, berichtet die „Lebensmittel Zeitung“ weiter.

---------------------------------

Weitere Top-Themen:

++ Anne Will (ARD): Kubicki schießt sich auf SPD-Politiker ein – „Was Sie machen, halte ich für rechtswidrig!“ ++

++ Willi Herren (†45): „Ich habe gebrüllt“ – Sohn Stefano verrät erstmals traurige Details, als sein Vater gefunden wurde ++

---------------------------------

Es bleibt spannend zu sehen, ob und wie die Kunden das neue lokale Angebot annehmen. (ali/mg)

Lidl, Aldi, Rewe und Co: Große Änderung ab 2022!

Nicht nur Lidl, sondern auch Aldi, Rewe und Co., planen in naher Zukunft eine große Änderung. Hier erfährst du, um was es dabei geht <<<.