Veröffentlicht inVermischtes

Kreuzfahrt: Tester wechselt von Aida zur Konkurrenz – und findet DAS heraus

Aida: Fünf spannende Fakten über den Kreuzfahrt-Riesen

Kreuzfahrten sind bei Passagieren beliebt, da sie einen Rundum-Sorglos-Urlaub bieten. Einer der bekanntesten Kreuzfahrt-Anbieter ist Aida Cruises. Wir präsentieren Dir die fünf spannendsten Fakten über den Kreuzfahrt-Riesen.

Eine Kreuzfahrt für viele Reisende der perfekte Urlaub.

Ein Tester, der bereits viele Kreuzfahrten hinter sich hat, kennt sowohl die Schiffe der Aida als auch der Konkurrenz. Über seine Erfahrungen berichtet unser Partnerportal „MOIN“. Und dabei kommt Überraschendes raus.

Kreuzfahrt: Aida-Kenner gibt plötzlich Konkurrenz den Vortritt

Zum ersten Mal begab sich ein Kreuzfahrt-Blogger auf ein Schiff der Konkurrenz. Laut MOIN.de genoss der Urlauber seine Auszeit bisher nur auf den „Mein Schiff“- oder TUI Cruise-Flotten.

+++ Kreuzfahrt: Tui führt bald strenge Regel ein – wer sie missachtet, kann nicht mehr mitfahren +++

Die Route der ‚Norwegian Escape‘ führte den Touristen durch Italien, Kroatien und Montenegro. Nach seinem Trip mit der Konkurrenz zog er eine deutliche Bilanz.

Die zunächst sehr günstigen Angebote lockten den Blogger auf das Schiff. An Bord musste er jedoch etwas tiefer in die Tasche greifen.

———————————————

Daten und Fakten zu Aida:

  • 15.000 Menschen aus 50 Ländern arbeiten für Aida, davon 13.500 an Bord der Schiffe
  • Der Firmensitz von Aida ist in Rostock, die Reederei hat ihren Sitz in Hamburg
  • Die Schiffe fahren unter italienischer Flagge, Aida gehört zum italienischen Unternehmen Costa Crociere
  • Das Merkmal der Aida-Schiffe ist der Kussmund am Bug

———————————————

„Allerdings muss man vor Augen haben, dass die Preise in den À-la-carte-Restaurants im Vergleich zu Aida oder Tui relativ hoch sind. Mein Essen im Steakhouse hätte – wenn ich kein Dining Package gehabt hätte – beispielsweise 100 Dollar gekostet“, erklärt der Kreuzfahrt-Fan seinen Lesern.

Kreuzfahrt: DAS fällt dem Blogger besonders auf

MOIN.de zufolge sei die Bordsprache ein wesentlicher Punkt in der Bewertung. Bei Norwegian Cruises ist diese Englisch. „Mit ‚Deutsch‘ geht hier nichts“, merkt der Blogger an.

———————————————

Mehr News zum Thema Urlaub:

———————————————

Was ihm bei seiner Reise außerdem aufgefallen ist und ob er sich jetzt dauerhaft an die Konkurrenz bindet, erfährst du im Artikel von unseren Kollegen bei MOIN.de. (neb)