Kreuzfahrt-Urlauber wollen zu Schiff reisen – dann bricht auf einmal das pure Chaos aus

Aida: Fünf spannende Fakten über den Kreuzfahrt-Riesen

Aida: Fünf spannende Fakten über den Kreuzfahrt-Riesen

Kreuzfahrten sind bei Passagieren beliebt, da sie einen Rundum-Sorglos-Urlaub bieten. Einer der bekanntesten Kreuzfahrt-Anbieter ist Aida Cruises. Wir präsentieren Dir die fünf spannendsten Fakten über den Kreuzfahrt-Riesen.

Beschreibung anzeigen

Heftig, was eine Urlauberin vor ihrer Kreuzfahrt mit der Aida erlebte!

Denn schon die Anreise zur Kreuzfahrt wurde für sie zur albtraumhaften Tortur. Im Gespräch mit unserem Partnerportal „MOIN“ schilderte die erschöpfte Urlauberin die Details.

Kreuzfahrt: Passagierin bei Anreise aufgehalten – „Niemals pünktlich starten“

Wer mit dem Flugzeug zum Hafen gelangen will, hat das gleiche Problem wie alle Reisende, die in den Urlaub fliegen wollen: volle Flughäfen. Lange Wartezeiten sind da noch weniger ärgerlich, als wenn der Flug gleich ganz gestrichen wird.

Festlandurlauber müssen dann zwar in den sauren Apfel beißen und auf die nächste Verbindung hoffen, doch Kreuzfahrer sehen keinen anderen Ausweg. Wenn sie es nicht zum Hafen schaffen, steht ihr kompletter Urlaub auf dem Spiel.

Eine Aida-Passagierin wollte von Frankfurt nach Korfu fliegen und dann auf dem Dampfer entspannen. Doch kam es ganz anders. Zunächst stand sie lange vor dem Check-in-Schalter von Tui Fly, dann zog sich das Boarding in die Länge. „Da war klar, dass wir niemals pünktlich starten“, erzählt sie „MOIN“.

Kreuzfahrt: Anreise scheitert am Flughafen – Passagierin mit den Nerven am Ende

Endlich im Flugzeug sitzend kam die nächste schlechte Nachricht: „Keine Kofferladecrew da, der Co-Pilot steht am Gepäckband und verspätet sich auch“. Also noch eine Verzögerung. Das Abflug-Zeitfenster war längst verstrichen.

------------------------------------

Mehr Kreuzfahrt-Themen:

------------------------------------

Beim nächsten Versuch am Nachmittag sah es zunächst vielversprechend aus – doch Fehlanzeige: „Als wir dann um 16.30 Uhr zur Startbahn über den ganzen Flughafen rollten und endlich starten wollten, leuchtete die Triebwerklampe auf.“ Nachdem die Passagiere noch eine Stunde im Flieger gewartet hatten, ging es schließlich wieder zurück zum Terminal.

+++ Kreuzfahrt: Schnorrer an Bord sorgen für Unmut – Reederei greift ein +++

Dennoch wollte die Frau die Hoffnung auf ihre Kreuzfahrt nicht aufgeben. Was dann jedoch geschah, setzte dem ganzen Chaos noch die Krone auf. Wie es schließlich für die Aida-Passagierin weiterging, erfährst du bei unserem Partnerportal „MOIN.DE“. (mbo)