Veröffentlicht inVermischtes

Kreuzfahrt: Beliebte Reederei passt Service an – doch es gibt einen Haken

Kreuzfahrt-Passagiere bekommen bei einer Reederei jetzt ein ganz besonderes Angebot. Doch die Sache hat einen Haken…

u00a9 IMAGO/imagebroker

Kreuzfahrten: Diese Ziele sind besonders beliebt

Wer eine Kreuzfahrt bucht, der will vor allem viel von der Welt sehen. Immerhin ist es Passagieren mit einer Schiffsreise möglich, viele Länder in wenigen Tagen zu entdecken. Doch was Urlauber auch wollen: Einen möglichst guten Service – inklusive schmackhafter Speisen und Getränke.

Auch MSC versucht stets, seinen Passagieren einen angenehmen Aufenthalt an Bord zu gewährleisten. Die beliebte Reederei hat deswegen jetzt seinen Service angepasst – es gibt allerdings einen Haken.

Kreuzfahrt: Ein Land ist von dem Angebot ausgeschlossen

Auf der Facebook-Seite „Themenkreuzfahrt das Kreuzfahrtreisebüro“ wurde über diese Anpassung berichtet. „Alle MSC-Gäste, die ein MSC-Getränkepaket gebucht haben, zahlen seit kurzem für Getränke, die nicht in ihrem jeweiligen Paket enthalten sind, nur noch die Differenz sowie die übliche Service Charge auf diesen Betrag“, heißt es in dem Social-Media-Post. Der Haken an der Sache: Südafrika ist von dem Angebot ausgeschlossen.

+++Etliche Kreuzfahrten müssen Route wegen Unwetter ändern – DIESE Rechte haben Passagiere+++

Das bestätigte auch MSC auf Nachfrage dieser Redaktion. Auf die Frage, warum Südafrika von dem Angebot ausgeschlossen ist, gab es allerdings keine Antwort. „Diese Option gibt es und sie steht allen Gästen zur Verfügung, die die All-inclusive-Getränkepakete Easy, Easy Plus oder Premium Extra gebucht haben und Cocktails, Spirituosen oder Weine im Glas genießen möchten, die nicht in ihrem Paket enthalten sind. Die Gäste zahlen nur die Preisdifferenz zwischen der Pauschale, die das Paket abdeckt (7 Euro/8 Dollar bei Easy, 9 Euro/10 Dollar bei Easy Plus und 14 Euro/16 Dollar bei Premium Extra), und dem Preis des bestellten Getränks in der Karte“, heißt es von einer MSC-Sprecherin.

Gäste zahlen nur noch Preisdifferenz

„Die Bar-Servicegebühr wird auf die Preisdifferenz für die oben genannten, nicht im Paket enthaltenen Getränke aufgeschlagen. Das Angebot gilt auf der gesamten MSC Cruises-Flotte mit Ausnahme der Schiffe, die in Südafrika eingesetzt werden“, heißt es weiterhin.


Mehr Themen und News für dich:


Beispiel: Ein Gast, der das Easy Paket gebucht hat, möchte einen Bacardi Mojito für 9 Euro/10 Dollar trinken, der nicht im Paket enthalten ist. Davon wird die Paketpauschale für Easy von 7 Euro/8 Dollar abgezogen, sodass nur noch 2 Euro/3 Dollar plus die Servicegebühr von 15 Prozent/18 Prozent bezahlt werden muss.