Veröffentlicht inVermischtes

Kreuzfahrt: Dramatische Lage auf Aida-Schiff – Reederei greift zu drastischen Mitteln

Während einer Kreuzfahrt kam es auf einem Aida-Schiff zu einer dramatischen Situation für die Passagiere. Die Reederei musste eingreifen.

Während einer Kreuzfahrt musste Aida zu drastischen Mitteln greifen.
u00a9 IMAGO/Lobeca

Aida: Fünf spannende Fakten über den Kreuzfahrt-Riesen

Kreuzfahrten sind bei Passagieren beliebt, da sie einen Rundum-Sorglos-Urlaub bieten. Einer der bekanntesten Kreuzfahrt-Anbieter ist Aida Cruises. Wir präsentieren Dir die fünf spannendsten Fakten über den Kreuzfahrt-Riesen.

Nach der Buchung einer Kreuzfahrt stellen sich Reisende oft viele Fragen. Wie wird mir die Reise gefallen? Ist das Schiff voll? Schmeckt das Essen? Doch in den vergangenen Wochen trieb die Passagiere an Bord der „Aida Nova“ eine ganz andere Frage um. Unser Partnerportal MOIN.DE berichtete über die ungewöhnliche Situation, zu der sich die Reederei zunächst nicht äußern wollte.

Kreuzfahrt: Ansteckender Virus macht die Runde

In vielen Kreuzfahrtforen auf Facebook bombardieren sich die Passagiere mit der Frage nach der aktuellen Magen-Darm-Situation an Bord. Es war ein offenes Geheimnis, dass der Norovirus an Bord des Kreuzfahrtschiffes kursierte. Da ist es verständlich, dass die zukünftigen Besucher an Bord schon vorab Bescheid wissen wollen. Typische Symptome wie Erbrechen und Durchfall sowie Bauch-, Muskel- und Kopfschmerzen sorgen schließlich nicht gerade für eine unbeschwerte Kreuzfahrt.


Auch interessant: Kreuzfahrt: Pöbel-Attacken an Bord! Aida-Rentner kennen keine Grenzen


In vielen Foren wurde der große Dampfer sogar sarkastisch „Aida Noro“ genannt, wie MOIN.DE berichtete. Es wurde viel spekuliert, was hinter dem Magen-Darm-Virus, der die Runde macht, stecken könnte. Sind es mangelnde Hygienemaßnahmen? Ist es das Verhalten der Passagiere an Bord? Unser Partnerforum fragte bei der Reederei nach. Trotz mehrfacher Anfragen wollte sich Aida jedoch nicht äußern.

Hat das Norovirus das Schiff in Griff?

Früher oder später musste die Reederei mit den Passagieren an Bord des Kreuzfahrtdampfers dann noch sprechen. Am Samstag (16. März) meldete sich Aida zu dem Thema dann endlich zu Wort. Alle Kabinen und öffentlichen Bereiche der „Nova“ seien einer intensiven Reinigung unterzogen wurden. Man wollte das Schiff einer gründlichen Reinigung unterziehen, bevor Passagiere damit die nächste Kreuzfahrt antreten.


Das könnte dich auch interessieren:


Da das Magen-Darm-Virus hauptsächlich durch direkten Kontakt mit infizierten Personen oder kontaminierten Oberflächen übertragen wird, ist eine solche Reinigung unbedingt notwendig, um eine weitere Verbreitung zu verhindern. Wie die Urlauber jedoch auf die Maßnahme reagierten, kannst du in diesem Artikel von MOIN.DE nachlesen.