Kaufland: Top oder Flop? Neues Pfandsystem wird heftig diskutiert

Kaufland: Die Erfolgsgeschichte der Supermarktkette

Kaufland: Die Erfolgsgeschichte der Supermarktkette

Die Lebensmittel-Einzelhandelskette Kaufland wurde 1968 gegründet und hat seinen Hauptsitzt im baden-würrtembergischen Neckarsulm. Die Kaufland Stiftung und Co. KG gehört genau wie der Discounter Lidl zur Schwarz Gruppe. Kaufland beschäftigt insgesamt 132.000 Mitarbeiter.

Beschreibung anzeigen

Kaufland will einen neuen Weg gehen und das Pfandsystem erweitern.

Mit einer neuen Strategie sollen nicht nur Getränke mit Pfand belegt werden. Bei Kaufland gibt es ab sofort „bis zu 90 Artikel“ in Pfandgläsern.

Kaufland führt Pfand für neue Artikel ein

Normalerweise gibt es nur auf Behälter für Getränke Pfand. Doch das möchte Kaufland ändern. Der Supermarkt-Riese verkauft nun „Lose Ware“ wie Nüsse, Müsli, Reis oder getrocknetes Obst im Glas. Wie bei Flaschen gewohnt, kann man das dann einfach in der Filiale wieder zurück geben – und kriegt sein Geld wieder.

„Bis zu 90 Artikel in Bio-Qualität“ gibt es jetzt im Pfandglas, berichtet „BW24“. Angeboten werden die meisten Pfandglas-Produkte von „Eco Terra“, ein Lebensmittelunternehmen, das sich auf Unverpacktes spezialisiert.

------------------------------

Das ist Kaufland:

  • Gegründet 1968, Firmensitz in Neckarsulm (Baden-Württemberg)
  • Das Unternehmen betreibt rund 1.300 Filialen, davon 667 in Deutschland und hat rund 132.000 Mitarbeiter
  • Die Kette ist außerdem in Polen, Tschechien, Rumänien, Slowakei, Bulgarien, Kroatien und der Republik Moldau vertreten
  • Ist ein Tochterunternehmen der Schwarz-Gruppe (ebenso wie Lidl)

-------------------------------

Kaufland: Pfandgläser kommen super an

Die Kundschaft hat ein klares Urteil zu den Pfandgläsern: „Super!“ In über 1000 Kommentaren feiern die Kunden das neue Projekt ab: „Tolle Idee“, heißt es oft. Besonders freuen sie sich darüber, dass so schädliche Plastikverpackungen eingespart werden.

Natürlich kommt da auch die Frage auf, ob es das neue Angebot nun in allen Kaufland-Filialen gibt. Da muss die Supermarkt-Kette leider enttäuschen. Nach Informationen von „BW24“ gibt es die Pfandgläser nur in wenigen ausgewählten Märkten in Süddeutschland. Doch Kaufland lässt durchscheinen, dass es bald öfter Pfandglas-Produkte zu kaufen gibt.

Nur einige wenige Bedenken wegen Pfandgläsern

Doch obwohl das neue Pfandsystem gut ankommt, gibt es einige Bedenken. „Ich finde es besser, wenn die Gläser verkauft und die Lebensmittel lose angeboten werden.“, schreibt eine Nutzerin. Die Schlangen an den Pfandautomaten warten kaum auszuhalten.

-------------------------------

Noch mehr News zu Kaufland:

-------------------------------

Ein weiterer Kunde ist nicht gerade glücklich über die Gläser. Als Rollstuhlfahrer, merkt er an, sei es unpraktisch „Glas hin und her zu fahren“. Pfandgläser aus PET hält er für eine Alternative. (ts)

Kaufland: Rückruf von FFP2-Masken! Schutz ist mehr als mangelhaft

Die FFP2-Masken gelten als noch sicherer als die OP-Masken. Doch Kaufland musste jetzt die wiederverwendbaren FFP2-Masken der Marke YBUYOO zurückrufen. (Weitere Einzelheiten hier)

Kaufland wirbt mit Rabatt-Aktionen – doch nicht alle profitieren davon

Kaufland will Discountern wie Lidl und Aldi Konkurrenz machen und geht in die Billig-Offensive. Doch nicht alle Kunden profitieren gleichermaßen davon! Warum, liest du hier. >>>