Veröffentlicht inVermischtes

Kaufland-Kunden flippen beim Einkauf völlig aus – doch es gibt ein großes Problem

Bei Kaufland kommt ein Produkt erstmals auf den deutschen Markt. Für viele ein Grund zur Freude – aber eben nicht für alle…

© IMAGO/Pond5 Images

Kaufland: Die Erfolgsgeschichte der Supermarktkette

Die Lebensmittel-Einzelhandelskette Kaufland wurde 1968 gegründet und hat seinen Hauptsitzt im baden-würrtembergischen Neckarsulm. Die Kaufland Stiftung und Co. KG gehört genau wie der Discounter Lidl zur Schwarz Gruppe. Kaufland beschäftigt insgesamt 132.000 Mitarbeiter.

Der Blick ins Supermarktregal bei Kaufland & Co. ist für viele Kunden zuletzt nicht zwingend mit Freude verbunden. Nur zu gut erinnern wir uns an leere Regale wegen Lieferengpässen – und das Ansteigen der Lebensmittelpreise ist längst auch zur Gewohnheit geworden.

Doch immer mal wieder sorgt der Blick ins Sortiment tatsächlich für Jubelschreie und Freudensprünge. Wenn es etwa einen unerwarteten Rabatt gibt – oder wenn Produkte in den Regalen auftauchen, die sich bei den Kunden besonders großer Beliebtheit erfreuen.

Letzteres ist kürzlich auch bei Kaufland der Fall gewesen. Doch dort, wo Licht ist, ist bekanntlich auch immer Schatten – und einmal mehr zeigt sich, dass man eben nie alle Kunden auf einmal glücklich machen kann…

Kaufland-Kunden freuen sich auf neues Produkt

Bisher gab es sie nur in Österreich, jetzt sind sie auch in Deutschland auf dem Markt: Die „Knoppers Goodies“ – das bekannte Schoko-Waffel-Gebäck „Knoppers“ in Form einer kleinen Schoko-Kugel. Am Donnerstag (11. April) kündigte Kaufland das Deutschland-Debüt des süßen Snacks an.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Instagram der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Zahlreiche Kunden rasteten unter dem entsprechenden Instagram-Beitrag sofort aus. „Achtung, Suchtfaktor!“, schreibt eine begeisterte Userin. Weitere Nutzer stimmen zu: „Die sind mega lecker“ oder „Schmecken mir besser als Schokobons“.

Doch zwischen die positiven Rückmeldungen schleichen sich auch einige kritische Stimmen. Wo liegt denn das Problem?

Knoppers-Kugeln zu teuer?

Die Antwort lautet wie so oft: beim Preis! 2,99 Euro für eine Packung der Knoppers-Kugeln finden viele Kunden nicht angemessen. Einige Reaktionen:

  • Also dafür, dass die nicht mal ansatzweise nach Knoppers schmecken, ist der Preis leider zu hoch.
  • Find die mega, aber knapp 3 Euro ist schon ordentlich teuer.
  • Sehr lecker. Aber 2,99 Euro ist es leider nicht wert. Mal auf die im Angebot warten.
  • Sie schmecken echt gut, aber leider zu teuer.


Dazu kommt noch, dass die „Knoppers Goodies“ offenbar an ihrem Premierentag offenbar noch nicht in allen Kaufland-Filialen Deutschlands erhältlich waren. Entsprechend enttäuscht zeigen sich einige Kunden in den Kommentaren.

Mal sehen, wie sich die Süßigkeit auf dem deutschen Markt so schlägt…