Veröffentlicht inVermischtes

Ikea: Ausgerechnet jetzt plagen den Möbel-Riesen diese Probleme

Ikea: Die Erfolgsgeschichte des Möbelhauses

Die schwedische Möbelhauskette Ikea erfreut sich in Deutschland bei Kunden großer Beliebtheit. Immer mehr Möbelhäuser entstehen und die Umsätze wachsen. Ikea erzielte im abgeschlossene Geschäftsjahr 2020 in Deutschland einen Einzelhandelsumsatz von 5,325 Milliarden Euro.

Das hatten sowohl die Kunden als auch Ikea selbst sich wohl ganz anders vorgestellt.

Speziell in der Vorweihnachtszeit boomt beim schwedischen Möbel-Riesen das Geschäft. Zum einen wollen die Menschen es sich in ihren eigenen vier Wänden gemütlich machen und kaufen daher bei Ikea sowohl Möbel als auch Deko-Artikel. Und zum anderen halten viele Kunden in den Wochen vor den Feiertagen bei Ikea Ausschau nach Weihnachtsgeschenken.

Ikea: Lieferengpässe behindern das Geschäft

Doch ausgerechnet jetzt gerät das Geschäft bei Ikea ins Stocken. Der Grund: Die weltweiten Lieferengpässe und Rohstoff-Knappheiten machen auch vor dem skandinavischen Möbel-Giganten nicht Halt.

Auf der Facebook-Seite von Ikea häufen sich die Nachfragen von Kunden nach verschiedenen Produkten. Häufig bleibt dem Konzern nichts anders übrig als den Kunden mitzuteilen, dass sie sich noch eine ganze Weile gedulden müssen.

Besonders bitter: Bei einigen Produkten ist Ikea sich jetzt schon sicher, dass erst im kommenden Jahr neue Ware eintreffen wird. Das macht all denen einen Strich durch die Rechnung, die jene Produkte gerne zu Weihnachten verschenkt hätten.

———————-

Mehr zu Ikea:

Ikea: Frau bricht Probearbeit ab – und bereut es kurz danach bitter

Ikea: Weniger Tütchen-Chaos beim Möbel-Aufbau! DAS ist der ernste Grund

Ikea: Kaum zu glauben! Wegen dieses Tricks kaufen Kunden beim Möbel-Riesen mehr als sie eigentlich wollen

———————-

Ikea muss Kunden vertrösten

So erkundigt sich eine Kundin nach den Vittsjö-Regalen, die neben dem berühmten Billy zu den beliebtesten Regalen bei Ikea gehören: „Ich wollte mal fragen, wann die Vittsjö-Regale wieder vorrätig sind?“

Die ernüchternde Antwort von Ikea in Bezug auf die nächstgelegene Filiale der Kundin: „Da werden Einlieferungen erst im neuen Jahr wieder erwartet.“

Eine andere Kundin wird bei der Suche nach ihrem Lieblings-Sofa enttäuscht. „Ist das Söderhamn-Sofa in beige bald mal wieder lieferbar oder per Click und Collect abholbar“, fragt sie.

Ikea antwortet: „Bei einigen Bezügen in Beige kommt es bis Anfang nächsten Jahres noch zu Lieferengpässen.“

Und auch die nächste Kunde hat vorerst Pech. Sie würde gerne den Langflor-Teppich Lindknud kaufen. Ihre Frage daher: „Gibt es diesen Teppich noch oder wird dieser aus dem Sortiment genommen?“

Auch hier bleibt Ikea nichts anderes übrig als ihr mitzuteilen: „Aufgrund von Lieferproblemen können wir dir derzeit kein neues Einlieferungsdatum nennen.“