Veröffentlicht inVermischtes

Ikea nimmt beliebtes Produkt aus dem Sortiment – Kunden enttäuscht

Ikea nimmt beliebtes Produkt aus dem Sortiment – Kunden enttäuscht

Ikea nimmt beliebtes Produkt aus dem Sortiment – Kunden enttäuscht

Ikea nimmt beliebtes Produkt aus dem Sortiment – Kunden enttäuscht

Ikea: Die Erfolgsgeschichte des Möbelhauses

Die schwedische Möbelhauskette Ikea erfreut sich in Deutschland bei Kunden großer Beliebtheit. Immer mehr Möbelhäuser entstehen und die Umsätze wachsen. Ikea erzielte im abgeschlossene Geschäftsjahr 2020 in Deutschland einen Einzelhandelsumsatz von 5,325 Milliarden Euro.

Das wird so manchen Kunden von Ikea gewiss enttäuschen.

Der schwedische Möbel-Konzern nimmt ein beliebtes Produkt aus seinem Sortiment. Darüber hinaus hat Ikea diesbezüglich eine weitere unschöne Nachricht für seine Kunden. Aber eins nach dem anderen.

Ikea: Beliebtes Produkt muss weichen

Den Weg zu Ikea nehmen Kunden schon längst nicht mehr nur wegen der dort angebotenen Möbel auf sich. Mit Billy-Regalen und Co. mag das Unternehmen zwar einst großgeworden sein. Doch mittlerweile hat der Möbel-Riese auch viele andere Produkte in seinem Sortiment.

Haushalts-Waren, Deko-Artikel, Pflanzen, Textilien – die Produkte aus den sogenannten Markthallen der Einrichtungshäuser sind bei den Kunden mindestens genauso beliebt wie die Möbel. Und ganz besonders beliebt sind verschiedene Stofftiere von Ikea.

Da wäre der Hai „Blahaj“. Den knuffigen Plüsch-Hai hatte Ikea jahrelang im Angebot. Als der Konzern zuletzt mitteilte, dass er aus dem Sortiment verschwindet, gingen viele Kunden auf die Barrikaden. Im Internet machte sogar eine große Petition die Runde, wonach „Blahaj“ nicht aus dem Sortiment fliegen dürfe.

———————-

Mehr zu Ikea:

Ikea: Frau bricht Probearbeit ab – und bereut es kurz danach bitter

Ikea: Weniger Tütchen-Chaos beim Möbel-Aufbau! DAS ist der ernste Grund

Ikea: Kaum zu glauben! Wegen dieses Tricks kaufen Kunden beim Möbel-Riesen mehr als sie eigentlich wollen

———————-

Ikea: Brunbjörn muss gehen

Jetzt trifft es auch noch den Teddybären „Brunbjörn“. „Mit Erschrecken mussten wir die letzten Tage feststellen, dass der Stoffbär „Brunbjörn“ scheinbar aus dem Programm genommen wurde“, teilt ein Kunde auf der Facebook-Seite von Ikea mit.

Und weiter: „Wir haben uns hier immer darauf verlassen, das Lieblingstierchen unserer Tochter bei euch ersetzen zu können, wenn dieser mal kaputt oder verloren geht. Können Sie mir sagen, ob dieser wiederkommt? Es wäre sehr schade, da sie nun bereits zwei Jahre mit Ihrem „Björn“ befreundet ist.“

Die ernüchternde Antwort von Ikea: „Brunbjörn verabschiedet sich nächstes Jahr aus unserem Sortiment. Aktuell gibt es leider Lieferschwierigkeiten. Wann der Artikel wieder verfügbar sein wird, steht nicht fest. Schaue am besten regelmäßig auf unserer Webseite vorbei.“